Kinder- und Jugendarbeit / Kinder- und Jugendpolitik

Deutsch-Russisches Jugendaustauschjahr – Festveranstaltung mit Außenministern

Bild: ugur can

Die beiden Außenminister Lawrow und Gabriel treffen sich anlässlich der Abschlussfeier des deutsch-russischen Jugendaustauschjahres in Berlin. In den vergangenen zehn Jahren haben mehr als 100.000 junge Menschen, Fach- und Lehrkräfte aus Deutschland und Russland an Austauschbegegnungen und -programmen teilgenommen.

Außenminister Sigmar Gabriel spricht am 13.07.2017 gemeinsam mit seinem russischen Amtskollegen Sergej Lawrow im Weltsaal des Auswärtigen Amts bei der Abschlussfeier des deutsch-russischen Jugendaustauschjahres 2016/2017. Im Anschluss an den Festakt kommen beide Außenminister zu einem Gespräch zusammen, um über bilaterale und internationale Themen zu beraten, unter anderem die Lage in der Ostukraine und Syrien.

Hintergrund

Die Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch (SDRJA) fördert und koordiniert Jugendaustausch zwischen Deutschland und Russland: schulisch, außerschulisch und beruflich. Ziel ist, möglichst vielen Jugendlichen die Chance zu geben, sich ein eigenes Bild von Russland und seinen Menschen zu machen – ungeachtet der politischen Komplexität und der Kontroversen zwischen den Ländern.

Seit ihrer Gründung 2006 hat die Stiftung über 100.000 jungen Menschen, Fach- und Lehrkräften aus Deutschland und Russland ermöglicht, an Austauschbegegnungen und -programmen teilzunehmen. Jedes Jahr fördert die Stiftung rund 600 Begegnungen, bei denen über 17.000 Personen mit dem jeweils anderen Land, seinen Menschen, seiner Sprache und Kultur in Verbindung kommen.

Zum Abschluss des Deutsch-Russischen Jugendaustauschjahres findet vom 13. bis 16. Juli 2017 ein deutsch-russisches Jugendfestival statt. 

Weitere Informationen zum deutsch-russischen Jugendaustausch stehen auf der Webseite www.stiftung-drja.de zur Verfügung.

Quelle: Auswärtiges Amt vom 12.07.2017 und Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch

Info-Pool