Kinder- und Jugendpolitik / Kinder- und Jugendarbeit

„Radijojo Media Sommercamp“ aus Berlin gewinnt die Goldene Göre des Deutschen Kinderhilfswerkes

Das Projekt „Radijojo Media Sommercamp“ hat die Goldene Göre des Deutschen Kinderhilfswerkes gewonnen. Die Goldene Göre ist der Preis für Kinder- und Jugendbeteiligung des Deutschen Kinderhilfswerkes und mit insgesamt 10.000 Euro dotiert.

Die Gewinner konnten sich über ein Preisgeld von 5.000 Euro freuen. Die Goldene Göre wurde heute im Rahmen der Geburtstagsfeier zum 40-jährigen Bestehen des Deutschen Kinderhilfswerkes im Berliner Friedrichstadt-Palast verliehen. Den 2. Platz belegten die Kinderzeitungen „Lesefutter“ und „der Falke“ des Mini Verlages der Buchkinder_Weimar vor dem Projekt „3. Ahrensburger Kinder- und Jugendbefragung“. Außerdem war das Projekt „LOW ALC MAX FUN“ der Sportgemeinde Niederwangen für die Goldene Göre nominiert.

„Fast 100 Kinder- und Jugendprojekte hatten sich für die Goldene Göre beworben. Es ist unglaublich, mit welchem Engagement sich die Kinder und Jugendlichen für ihre eigenen Rechte, aber auch für die anderer Menschen einsetzen“, betont die Bundesgeschäftsführerin des Deutschen Kinderhilfswerkes, Dr. Heide-Rose Brückner. „Kinder und Jugendliche wollen unsere Gesellschaft mitgestalten. Aus Sicht des Deutschen Kinderhilfswerkes müssen Kinder und Jugendliche an allen Entscheidungen, die sie betreffen, beteiligt werden, damit das Recht von Kindern auf Beteiligung im Sinne des Artikels 12 der UN-Kinderrechtskonvention gewährleistet ist“ so Brückner weiter.

Für die Goldene Göre waren vier Kinder- und Jugendprojekte aus Ahrensburg, Berlin, Wangen im Allgäu und Weimar nominiert. Der Preis wurde durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert. Die Goldene Göre des Deutschen Kinderhilfswerkes ist mit 10.000 Euro der höchstdotierte Preis für Kinder- und Jugendbeteiligung in Deutschland. Mit der Goldenen Göre werden Projekte ausgezeichnet, die Kinder und Jugendliche beispielhaft an der Gestaltung ihrer Lebenswelt beteiligen. Über die Preisträger entscheidet der Kinder- und Jugendbeirat des Deutschen Kinderhilfswerkes. Außerdem wird im nächsten Monat vom Medienhaus family media ein Leserpreis der Zeitschrift familie&co verliehen. Die Preisverleihung im Berliner Friedrichstadt-Palast mit rund 1.600 Gästen aus Politik und Showbusiness wurde vom TV-Journalisten Cherno Jobatey moderiert.

Info-Pool