Digitalisierung und Medien / Qualifizierung

Medienkompetenzprojekte auf der didacta in Hannover

Kleines Kind steht unmittelbar vor einem Fernsehbildschirm
Bild: rawpixel.com

Die Bildungsmesse didacta öffnet vom 20. bis 24. Februar 2018 ihre Tore und neben weiteren Medienkompetenzprojekten ist auch FLIMMO dort vertreten. An Stand B57 in Halle 12 stellt der Medienratgeber sein Angebot vor. Pädagogische Fachkräfte können die FLIMMO-Broschüren am Stand kostenlos bestellen und einen Blick in die FLIMMO-App werfen.

Gerade in Kindergärten und Grundschulen ist Fernsehen nach wie vor ein wichtiges Thema. Die Fernsehgewohnheiten haben sich jedoch stark verändert und auch andere Verbreitungswege gewinnen zunehmend an Bedeutung. Für Eltern wird es dadurch immer schwieriger, aus dem großen Programmangebot passende und altersgerechte Inhalte auszuwählen. FLIMMO kann hier mit kurzen Einschätzungen zu kinderrelevanten Sendungen und Tipps zur Medienerziehung eine wichtige Orientierung bieten.

In der vor kurzem eingeführten neuen Rubrik „Fernsehen im Netz“ werden auch Angebote jenseits des klassischen Fernsehens vorgestellt und auf Besonderheiten in Zusammenhang mit der non-linearen Verbreitung hingewiesen.

Gemeinschaftsstand: Medienkompetenzprojekte

Neben FLIMMO präsentieren sich am Gemeinschaftsstand der Landesmedienanstalten weitere Medienkompetenzprojekte: Internet-ABC und klicksafe klären über das richtige Verhalten im Netz auf. Handysektor liefert Informationen zum kompetenten Umgang mit mobilen Medien. Auf Juuuport helfen sich Jugendliche gegenseitig bei Problemen im und mit dem Web.

Die Bildungsmesse didacta gilt als weltweit größte Fachmesse rund um Bildung. Etwa 900 Aussteller bieten hier ein umfangreiches Fortbildungsprogramm für Lehrkräfte, Erzieher, Ausbilder, Trainer und Personalentwickler an.

Weitere Informationen zum Veranstaltungsprogramm der didacta 2018 stehen online zur Verfügung. Außerdem findet in diesem Jahr zum Thema Chancen für das Bildungswesen durch digitale Technologien der  Ausstellungsschwerpunkt „didacta DIGITAL“ statt.

Über FLIMMO

FLIMMO ist ein Programmratgeber für Eltern und Erziehende. Es gibt ihn kostenlos und werbefrei als Broschüre, im Internet und als App. FLIMMO bespricht das Fernsehprogramm und gibt Tipps zur Medienerziehung. Neben dem Kinderprogramm werden auch solche Sendungen berücksichtigt, die sich eigentlich an Erwachsene richten. Mit diesen Sendungen können auch Kinder zwischen drei und 13 Jahren in Berührung kommen, wenn sie diese gemeinsam mit Eltern, älteren Geschwistern oder im Freundeskreis anschauen. Bewertet wird, wie Kinder in unterschiedlichem Alter mit bestimmten Fernsehinhalten umgehen und diese verarbeiten. FLIMMO betrachtet das Programm stets aus der Kinderperspektive.

FLIMMO kann von Institutionen kostenlos bestellt werden und ist dort für Eltern erhältlich. Öffentliche Bezugsstellen finden Interessierte im Internet unter: www.flimmo.tv/bezugsstellen

Quelle: Programmberatung für Eltern e.V. c/o Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM) vom vom 12.02.2018

Info-Pool