Achtung Icon

Relaunch - Am 19. Mai ist es soweit:

Unter der bekannten Adresse finden Sie unser Angebot als „Portal der Kinder- und Jugendhilfe“ – mit vollständig neuem Look.
Daher erfolgt ab dem 29. April ein Redaktionsstopp. Ab diesem Zeitpunkt können Sie von extern keine Inhalte mehr einpflegen.
Ab dem 19. Mai können Sie alle Angebote wieder wie gewohnt nutzen.

Sie sind hier: Startseite  Im Fokus

Im Fokus

DIHK: Noch weit über 100.000 Lehrstellen unbesetzt

Nach wie vor gute Chancen auf einen Ausbildungsplatz attestiert Achim Dercks, stellvertretender Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Jugendlichen, die noch eine Lehrstelle suchen.

Zu Beginn des Ausbildungsjahres seien noch weit über 100.000 Stellen unbesetzt, sagte Dercks der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung".

Im Bereich der Industrie- und Handelskammern hätten die Unternehmen bis Ende Juli 240.723 neue Ausbildungsverträge abgeschlossen, 2,6 Prozent weniger als im Vorjahresmonat, berichtete der stellvertretende DIHK-Hauptgeschäftsführer.

"Die Zahl der Schulabgänger wird in diesem Jahr voraussichtlich leicht im Plus liegen", sagte er unter Verweis auf den Sondereffekt der doppelten Abiturjahrgänge in Hessen und Nordrhein-Westfalen.

"Der Trend zum Studium ist jedoch weiterhin ungebrochen", so Dercks. "Daher führt das Plus an Schulabsolventen nicht zu mehr Ausbildungsverträgen. Hinzu kommt, dass zunehmend Realschüler weiter zur Schule gehen, um das Abitur nachzuholen."

Quelle: Deutsche Industrie- und Handelskammer vom 07.08.2013