Sie sind hier: Startseite  Recht

Recht / Kinderschutz

15. Offenes Forum der National Coalition

Das 15. Offene Forum der National Coalition für die Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention in Deutschland am 09. September 2010 stand ganz im Zeichen der UN-Berichterstattung.

Jugendliche vor National Coalition-Banner

 

Zentrale Ergebnisse des Dritt-Viertberichts der Bundesregierung, des Ersten Kinder- und Jugendreports und des Entwurfs für den Ergänzenden Bericht der National Coalition werden vorgestellt. Unter dem Motto: „Worten folgen Taten“ diskutierten über 100 Teilnehmende in Berlin über Erkenntnisse und Konsequenzen aus den Berichten. Ziel des 15. Offenen Forums war es, einen öffentlichen Dialog über die Berichterstattung Deutschlands an die Vereinten Nationen zu führen.

Sprecherin der NC mit Schild Dr. Sabine Skutta, Sprecherin der National Coalition / Foto: ik

Zum ersten Mal wurde das Offene Forum von jungen Menschen gemeinsam mit Mitgliedern der Koordinierungsgruppe der National Coalition inhaltlich vorbereitet. Alle Arbeitsgruppen wurden von Tandems aus Jugendlichen und Erwachsenen gemeinsam geleitet, ca. 35 junge Menschen nahmen am diesjährigen Forum teil. 

Welche Akzente setzen die Kinder und Jugendlichen? Unterscheidet sich ihre Wahrnehmung zur Situation der Kinderrechte von der Einschätzung der Bundesregierung oder der National Coalition? Welche Maßnahmen hat die Bundesregierung zur Verwirklichung der Kinderrechte getroffen, was steht noch auf der Agenda? Wo kann zukünftig gemeinsam an einem Strang gezogen werden? 
Konkrete Impulse aus den drei Berichten aufgreifend, sollen Vereinbarungen für den weiteren Prozess der Umsetzung getroffen werden: WORTEN FOLGEN TATEN! Bis zu den Anhörungen in Genf gilt es Erfolge auf den Weg zu bringen. 

Info-Pool