Sie sind hier: Startseite  Politik  Sozialpolitik

Sozialpolitik / Freiwilliges Engagement

Niedersachsen bedankt sich bei ehrenamtlich Tätigen

Die Niedersächsische Ehrenamtskarte ist eine attraktive Auszeichnung, um herausragendes Engagement für das Gemeinwohl zu würdigen. Am vergangenen Samstag lud die Niedersächsische Landesregierung erstmals 200 glückliche Gewinner einer Verlosung unter den Trägern der Ehrenamtskarte zu einem Tag in den Heide-Park nach Soltau ein.

Der Programmablauf sah neben gemeinsamen Aktivitäten eine exklusive Piratenshow auf der Piratenbühne und die sehr gerühmte „Halloween-Party" des Heide-Parks vor. Im Namen der Landesregierung begrüßte Staatssekretär Heiner Pott aus dem Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration die Gäste.

„Die Ehrenamtskarte ist ein Zeichen des Dankes und der Anerkennung für ein langjähriges und intensives bürgerschaftliches Engagement", sagte Heiner Pott anlässlich des Empfangs. „Ehrenamtliche sind in unserer Gesellschaft unersetzlich. Sie engagieren sich dort, wo Einsatz gefragt ist - in den Städten und Gemeinden, bei den Nachbarn oder bei Vereinen. Sie alle hier machen den Alltag für andere ein Stück lebenswerter und deshalb wollen wir Ihnen heute mit diesem Tag Danke sagen: für ihre Unermüdlichkeit, ihren Einsatz und ihr Engagement."

Die Niedersächsische Ehrenamtskarte wird seit gut drei Jahren durch die Landkreise und Kommunen an ehrenamtliche Tätige verliehen - bisher 7000-mal. Künftig verleihen Bremen und Niedersachsen eine gemeinsame und einheitliche Ehrenamtskarte. Die Attraktivität der E-Karte wird damit gesteigert und die Möglichkeit, private und öffentliche Angebote zu nutzen, noch einmal maßgeblich verbessert. Derzeit können die Kartenbesitzer auf rund 800 Vergünstiger allein in Niedersachsen zugreifen www.freiwilligenserver.de

Herausgeber: Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration