Kindertagesbetreuung

BAGFW: Rechtsanspruch auf einen Krippenplatz kann 2013 gewährleistet werden!

Anlässlich der Veröffentlichung des Berichts der Bundesregierung zum Ausbau der Kindertagesbetreuung unterstreicht die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege (BAGFW), dass ein ausreichendes Angebot an Plätzen in Tageseinrichtungen und Tagespflege für Kinder ab dem vollendeten ersten Lebensjahr ab 2013 realistisch ist.

Berlin, 21. Juli 2010: BAGFW nimmt erfreut zur Kenntnis, dass die Zahl der Betreuungsplätze im Vergleich zum Vorjahr um 15 Prozent zugenommen hat. „Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege hält es für zwingend erforderlich, am Rechtsanspruch ab 2013 festzuhalten. Die heute veröffentlichten Zahlen machen deutlich, dass qualitativ gute Plätze für Kinder ab dem 1. Lebensjahr in ausreichender Zahl auch geschaffen werden können, wenn alle Beteiligten ihre Anstrengungen unvermindert fortsetzen“ betont die Präsidentin der BAGFW, Donata Freifrau Schenck zu Schweinsberg.

Chancengerechtigkeit und Teilhabe für alle Kinder lässt sich nur erreichen, wenn qualitative Herausforderungen berücksichtigt werden. Die Auswertung der Jugendamtsbefragung bestätigt die Forderungen der BAGFW, die gesellschaftliche Anerkennung von Erzieherinnen und Tagespflegepersonen zu verbessern und eine leistungsgerechte Vergütungsstruktur zu entwickeln. 

Im Jahr 2009 hat sich im Vergleich zum Vorjahr die Höhe der von den Ländern bewilligten Fördermittel verdreifacht. Die BAGFW appelliert an die Länder, weitere Fördermittel zu investieren, damit Kommunen und Freie Träger das anspruchsvolle Ziel Umsetzung des Rechtsanspruches 2013 erreichen können.

Quelle: BAGFW, Pressemitteilung vom 21.07.2010

 

Info-Pool