24. DREIZEHN

„40 Jahre Benachteiligtenförderung“

Die Benachteiligtenförderung der Bundesregierung jährt sich zum 40. Mal. Dieses Jubiläum feiert die aktuelle Ausgabe der DREIZEHN mit dem Titel „40 Jahre Benachteiligtenförderung“. Schwerpunkt ist darin ein Rück- und Ausblick mit Forderungen an die Bundesregierung.

1980 wurde das „Benachteiligtenprogramm“ als Sonderprogramm des Bundesbildungsministeriums eingeführt, da es Ende der 70er Jahre Probleme auf dem Ausbildungsmarkt gab. Verschiedene Modellmaßnahmen wurden entwickelt und erprobt. Damals ging es mit einem kleinen Förderprogramm los, dass mit knapp 600 Jugendlichen startete und sich stetig vergrößerte.

Arbeitsgesellschaft und Jugendsozialarbeit

Heute ist die Benachteiligtenförderung in die Regelförderung der Arbeitsverwaltung übergegangen. Die aktuelle Ausgabe der DREIZEHN mit dem Titel „40 Jahre Benachteiligtenförderung. Ein Rück- und Ausblick“ feiert dieses Jubiläum und beleuchtet das Benachteiligungsprogramm aus Perspektive der Jugendsozialarbeit. 

24. DREIZEHN „40 Jahre Benachteiligtenförderung. Ein Rück- und Ausblick mit Forderungen an die Bundesregierung“

DREIZEHN druckfrisch oder digital

Druckfrische Exemplare der DREIZEHN können per E-Mail direkt beim Kooperationsverbundes Jugendsozialarbeit bestellt werden. Digital steht die DREIZEHN auch online auf den Internetseiten des Kooperationsverbundes zur Verfügung.

Info-Pool