Kinder- und Jugendarbeit / Kinder- und Jugendpolitik

Schüler proben Politik - Leipzig ist Gastgeber für das „Modell Europaparlament“

Europafahnen vor der EU-Kommission Brüssel
Bild: © finecki - Fotolia.com

Vom 06.-11. November 2012 kommen ca. 70 Jugendliche aus Ostseeanrainerstaaten, Belgien und Österreich als Delegierte des „Modell Europaparlament“ (MEP BSR / Model European Parliament Baltic Sea Region) nach Leipzig, um aktuelle Fragen europäischer Politik zu diskutieren.

Die Elf- und Zwölfklässler  werden sich in einzelnen Ausschüssen aus der jeweiligen Perspektive ihrer Länder mit politisch relevanten Themen, wie zum Beispiel Syrien, Jugendarbeitslosigkeit oder der Rolle sozialer Medien auseinandersetzen und dazu gemeinsame Resolutionen verabschieden.

Das „Modell Europaparlament“, als Simulation des Europäischen Parlaments, wurde 1999 gegründet mit dem Ziel, Jugendliche anzuregen, sich mit Fragen europäischer Kooperation auseinanderzusetzen und gleichzeitig Wissen über EU-Institutionen zu erwerben.

Steffi Kruschel, Lehrerin am Anton-Philipp-Reclam-Gymnasium Leipzig, ist zum 20. Mal bei einem MEP dabei und hat das diesjährige MEP Baltic Sea Region zum ersten Mal in die neuen Bundesländer geholt. Gastgeber sind das MEP Deutschland, die Stadt Leipzig sowie das Reclam-Gymnasium.

Die deutsche Delegation wird aus 10 Delegierten bestehen, die im Frühjahr in Berlin beim nationalen Treffen „Modell Europaparlament“ nominiert wurden. Parlamentspräsident wird Julian Bergler, ehemaliger Schüler und Abiturient des Reclam-Gymnasiums, sein.

Quelle: Sächsische Bildungsagentur vom 02.11.2012

Info-Pool