Kinder- und Jugendarbeit / Europa

Report zum Beitrag der Jugendarbeit beim Übergang von der Ausbildung ins Erwerbsleben erschienen

Jugendliche unterschiedlicher Hautfarbe sitzen auf einer Bank
Bild: © Franz Pfluegl - Fotolia.com

Junge Menschen stehen vor diversen Herausforderungen, wenn sie am Übergang ins Berufsleben stehen. Welchen Beitrag die Jugendarbeit hier leisten kann, damit hat sich eine gemäß dem Arbeitsplan der Europäischen Union für die Jugend (2014-2015) eingesetzte Expertengruppe befasst. Der Bericht stellt die Ergebnisse vor.

Die Expertengruppe stellt die Rolle der Jugendarbeit  sowie ihren spezifischen Beitrag zur Bewältigung der Herausforderungen, denen junge Menschen gegenüberstehen, insbesondere beim Übergang von der Ausbildung ins Erwerbsleben dar.

Der Bericht zeigt deutlich den Zusammenhang zwischen den Prinzipien und der Praxis von Jugendarbeit und ihren Wert bei der Bewältigung der Herausforderungen mit denen junge Menschen konfrontiert sind.

Die Expertengruppe ist der Ansicht, dass ein besseres Bewusstsein dafür geschaffen werden muss, welchen umfassenden Beitrag Jugendarbeit für das Leben des Einzelnen und die Gesellschaft als Ganzes leistet und welche weiteren Potenziale sie birgt. Dies betrifft nicht nur ihre Rolle, jungen Menschen Möglichkeiten zum Erlernen von Kompetenzen und zur Verbesserung ihrer Beschäftigungsfähigkeit zu eröffnen, sondern auch ihre Funktion hinsichtlich der Integration junger Menschen in die Gesellschaft.

Die Erkenntnisse und Ergebnisse können von vielen verschiedenen Gruppen und Akteuren für die Arbeit mit und für junge Menschen genutzt werden. Die Expertengruppe fordert alle Beteiligten auf, sicherzustellen, dass die in diesem Bericht formulierten Ergebnisse in konkrete Maßnahmen münden und schließlich die Berufsaussichten und die soziale Eingliederung junger Menschen in Europa verbessern.

Weiterführende Informationen:
Vollständiger Report (englisch; PDF 2,4 MB)
Zusammenfassung des Berichts (deutsch, 792 KB)

Quelle: Europäische Kommission, Generaldirektion Bildung und Kultur, Jugend

Info-Pool