Kinder- und Jugendarbeit

Letzte DIALOGBEREIT-Ausstellung in Herten

Die Wanderausstellung wird vom 29. November bis zum 9. Dezember 2011 im Glashaus, Hermannstraße 16, in Herten gezeigt. Die Veranstalter laden herzlich zum Besuch der Ausstellung ein!

DIALOGBEREIT ist ein Projekt zum interreligiösen Dialog, das von der Katholischen Landesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz NW e.V. gemeinsam mit der Landesarbeitsgemeinschaft Kath. Offene Kinder- und Jugendarbeit NRW und der Muslimischen Jugend in Deutschland e.V. (MJD) durchgeführt wird.

Es geht bei dem Projekt um den Abbau von Vorurteilen, eine bessere Kommunikation zwischen Christen und Muslimen und um Gewaltprävention in Feldern der Kinder- und Jugendhilfe durch interreligiösen Dialog.
Durch das Projekt DIALOGBEREIT soll das friedliche Zusammenleben von Christen und Muslimen gefördert werden. Ausgangspunkt der Überlegungen ist, dass viele Konflikte mit Vorurteilen und Unkenntnis zu tun haben. Der interreligiöse Dialog hilft, Konflikte abzubauen und fördert so das Miteinander unterschiedlicher Bevölkerungsgruppen in der Bundesrepublik Deutschland.
 
Im Verlauf der Projektdurchführung sind viele kleine und große Kunstwerke entstanden. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer fertigten ganz unterschiedliche kreative Beiträge an. Daraus entstand eine beeindruckende Wanderausstellung. Diese Wanderausstellung zum Projekt wurde in vielen Städten des Landes NRW gezeigt: So in Ahlen, Sendenhorst, Bocholt, im NRW-Landtag in Düsseldorf, beim Landschaftsverband Rheinland in Köln, ferner in Olpe, Borken, Paderborn, Bergheim, beim Kinder- und Jugendhilfetag in Stuttgart, in Bestwig im Sauerland und zuletzt in der Westfälischen Wilhelms-Universität, Münster (hier in Zusammenarbeit mit dem Centrum für Religiöse Studien, Abteilung Islamische Religionspädagogik).
 
Teilgenommen an diesem Projekt haben auch Jugendliche und junge Erwachsene aus Herten mit bemerkenswerten Fotos zum Thema "Dialog". Begleitet wurden die Teilnehmer und Teilnehmerinnen durch Kathrin Wolf vom Haus der Kulturen und Nicole Hülsmann vom Jugendamt der Stadt Herten.
„Riesig gefreut haben wir uns“, so die Initiatorinnen, „als bekannt wurde, dass das NRW-Projekt DIALOGBEREIT ausgezeichnet wurde.“ Das Projekt erhielt den sog. „Goldenen Hammer“. Damit machten der Landesjugendring NRW und Jugendministerin Ute Schäfer deutlich, dass der interreligiöse Dialog  und damit auch die Aktivitäten in Herten sehr anerkennenswert sind.
Projektleiter Georg Bienemann konnte berichten, dass mit der Preisverleihung auch die Initiative der Hertener Gruppe besonderen Beifall erfuhr. „Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen haben mit uns zusammen den ‚Goldenen Hammer’ erhalten. Gratulation!“
 
Informationen zum Projekt sind im Internet unter www.dialogbereit.de zu finden.

Quelle: Katholische Landesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz NW e.V.

Info-Pool