Kinder- und Jugendarbeit / Kinder- und Jugendpolitik

Landesjugendring Thüringen startet erste Umfrage zum Regierungsprogramm 2014 - 2019

Spielsteine
Bild: © Joachim Wendler - Fotolia.com

Anlässlich der Landtagswahlen im nächsten Jahr soll ein "Regierungsprogramm" unter breiter Mitwirkung von Kindern und Jugendlichen erarbeitet werden, welches für die Jugendverbände und den Landesjugendring bis 2019 Grundlage ihres politischen Handelns sein soll.

Die Thüringer Jugendverbände, die sich im Landesjugendring Thüringen zusammengeschlossen haben, vertreten gegenüber politischen Entscheidungsträgern die Interessen von Kindern und Jugendlichen. Basis hierfür ist ein eigenes "Regierungsprogramm", welches Politikfelder aufgreift, die Kindern und Jugendlichen im Interesse ihrer Zukunft am Herzen liegen.

Viele Forderungen und Überlegungen des Landesjugendring Thüringen e.V. haben in den letzten Jahren Gehör in der Politik gefunden. Genau deshalb ist es wichtig, auf die Zukunft ausgerichtete Forderungen aus der Sicht von Kindern und Jugendlichen zu formulieren und in einen Dialog über eine zukunftsfähige Politik einzutreten.

Anlässlich der Landtagswahlen im nächsten Jahr soll ein "Regierungsprogramm" unter breiter Mitwirkung von Kindern und Jugendlichen erarbeitet werden, welches für die Jugendverbände und den Landesjugendring bis 2019 Grundlage ihres politischen Handelns sein soll.

Das "Regierungsprogramm" soll die 25 wichtigsten Forderungen, die Kinder und Jugendliche an Politik formulieren, ausweisen und den Landesjugendring beauftragen, hierzu in einen Dialog mit den politischen Entscheidungsträgern einzutreten.

Vorgehen

Mittels einer zweistufigen Umfrage sollen die 25 wichtigsten Forderungen der an der Umfrage Beteiligten herausgearbeitet werden.

In einer ersten Umfrage bietet der Landesjugendring 40 wichtige Forderungen zur Auswahl an, die durch Kinder und Jugendliche gevotet werden können (Zeitraum 08. April – 24. Mai 2013).

Die zweite Umfrage weist die Zwischenergebnisse aus, die erneut einem Voting unterzogen werden. In dieser werden auch Forderungen zur Abstimmung aufgenommen, die in der ersten Umfrage durch die Teilnehmenden neu eingebracht worden sind (Zeitraum 10. Juni – 22. Juli 2013).

Das Ergebnis dieser Umfrage wird den Thüringer Jugendverbänden zur weiterführenden Diskussion zur Verfügung gestellt, damit die Vollversammlung des Landesjugendring Thüringen e.V. am 17. November 2013 das unter der aktiven Beteiligung der Kinder und Jugendlichen erarbeitete "Regierungsprogramm" verabschieden kann.

Der Landesjugendring Thüringen ruft Kinder und Jugendliche dazu auf, die Chance zu nutzen, sich an der Erarbeitung des "Regierungsprogramms" zu beteiligen.

Zur Umfrage des Landesjugendring Thüringen e. V. geht es unter: http://umfrage.ljrt.de/

Quelle: Landesjugendring Thüringen e. V. vom 08.04.2013

Info-Pool