Kinder- und Jugendarbeit / Migration

"Kultur öffnet Welten" – Aktionswoche zum Welttag der kulturellen Vielfalt

Zwei junge Menschen tanzen miteinander, zwischen ihnen sind bunte Farben in der Luft
Bild: © Chlorophylle - Fotolia.com

Am 21. Mai wird die Staatsministerin für Kultur und Medien, Monika Grütters, die Aktionswoche "Kultur öffnet Welten" eröffnen. Hunderte von Einrichtungen öffnen vom 21. bis 29. Mai ihre Tore, um zu zeigen, wie kulturelle Vielfalt aussehen kann.

Die Initiative von Bund, Ländern, Kommunen, künstlerischen Dachverbänden, Vertretern der Zivilgesellschaft sowie Stiftungen und Migrantenorganisation läuft deutschlandweit vom 21. bis 29. Mai 2016.

Kulturstaatsministerin Grütters: "Die Aktionswoche ist ein symbolischer Schulterschluss, der nach innen und außen zeigt, was Kultur alles leisten kann. Kultur erfüllt eine Schlüsselfunktion bei der gesellschaftlichen Integration. Umso wichtiger, dass das Engagement der vielen Beteiligten sichtbar gemacht wird und die oft ehrenamtlichen Leistungen öffentlich gewürdigt werden."

Zum Auftakt der Aktionswoche verleiht die Staatsministerin einen Sonderpreis zur kulturellen Teilhabe geflüchteter Menschen. Aus mehr als 150 Vorschlägen hat eine Fachjury zehn Projekte für den Preis nominiert.

Die zehn Projekte sind:

  • Banda Internationale. Dresden/Sachsen
  • Boat People Projekt. Göttingen/Niedersachsen
  • Do it! Klang Spiel Raum. Hamburg
  • Flucht 2.0 – An Odyssey to Peace. Ingelheim/Rheinland-Pfalz
  • Kino Asyl. München/Bayern
  • Kultur entdecken – Brücken schlagen. Bischofswerda/Sachsen
  • Montagscafé. Dresden/Sachsen
  • Multaka. Berlin
  • Refugees´ Kitchen. Oberhausen/Nordrhein-Westfalen
  • Zukunftskünste. Hamburg

Jede Nominierung ist mit einer Prämie von 2.500 Euro verbunden. Die drei Preisträger erhalten jeweils 10.000 Euro.

Quelle: Presse- und Informationsamt der Bundesregierung vom 18.05.2016

Info-Pool