Kinder- und Jugendarbeit / Ganztagsbildung

Kooperationswerkstätten "Kulturelle Bildung gemeinsam gestalten"

Kinder und Jugendliche spielen und lachen.
Bild: BKJ

Die Werkstattreihe richtet sich an Schulen und Einrichtungen der Kulturellen Bildung in Nordrhein-Westfalen, die ihre Zusammenarbeit gemeinsam weiterentwickeln möchten. Im Zeitraum von März 2017 bis Frühjahr 2019 können 25 Schulen und 25 Einrichtungen der Kulturellen Bildung an dem kostenfreien Angebot teilnehmen. Bewerbungen sind bis 23. Januar 2017 möglich.

In Werkstätten, Praxis- und Vernetzungstagen können die Schulen gemeinsam mit ihren außerschulischen Kooperationspartnern der Kulturellen Bildung …

  • Instrumente und Modelle für eine langfristige Zusammenarbeit kennenlernen,
  • erproben, wie die jeweils eigenständigen Qualitäten und Potentiale der inner- und der außerschulischen Kulturellen Bildung sich in der Zusammenarbeit
  • entfalten und sinnvoll verzahnen können,
  • erfahren, wie diese Zusammenarbeit in Schul-/Organisationsentwicklungsprozesse einfließen kann.

Im Zentrum soll der gemeinsame Entwicklungsprozess der Partner stehen.

Das Angebot ist Teil von "Kreativpotentiale und Lebenskunst NRW", einem Projekt des Ministeriums für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen und der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e. V. (BKJ). Es wird ermöglicht durch die Förderung der Stiftung Mercator im Rahmen des Programms "Kreativpotentiale" sowie durch die Unterstützung des Ministeriums für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen.

Weitere Informationen

Ausschreibung: [ PDF-Dokument | 4 Seiten | 321 KB ]

Bewerbungen sind bis 23. Januar 2017 möglich.

 Kreativpotentiale und Lebenskunst NRW

 Bewerbungsformular für Schulen

 Bewerbungsformular für außerschulische Einrichtungen

Info-Pool