Kinder- und Jugendarbeit / Demokratie

Brandenburger Kampagne „Schöner leben ohne Nazis“ 2019 gestartet

Fünf Studenten und Studentinnen stehen lachend vor einem Bauwerk und umarmen sich.
Bild: © oneinchpunch - fotolia.com

Gemeinsam haben der Landesjugendring Brandenburg, das landesweite Aktionsbündnis Brandenburg und die F.C. Flick-Stiftung den Startschuss für die landesweite Kampagne „Schöner Leben ohne Nazis“ 2019 gegeben. Der diesjährige Schwerpunkt liegt auf den Europa- und Landtagswahlen. Im Rahmen der mehrjährigen Kampagne werden Musik- und Straßenfeste sowie Bildungsangebote von und für Jugendliche veranstaltet.

Der weit über Brandenburg hinaus bekannte Slogan „Schöner Leben ohne Nazis“ in 5 Sprachen übersetzt, um anlässlich der Europawahlen ein klares Zeichen für ein vereintes Europa ohne Rechtspopulismus und Rechtsextremismus zu setzen.

Natürlich wird die Kampagne auch 2019 auf Tour durch Brandenburg gehen. Junge Menschen in verschiedenen Orten werden sich mittels Musik, Straßenfesten und Bildungsangeboten deutlichgegen rechte Hetze und Rassismus positionieren. Zusammen mit lokalen Partnern wird ein vielseitiges Programm organisiert: Für und mit Jugendlichen, für ein schöneres Leben in Brandenburg.

Haltung gegen rechtspopulistische Stimmungsmache zeigen

Dazu Thomas Prenzel vom Aktionsbündnis Brandenburg: „Mit dem diesjährigen MusikSommer touren wir durch Städte und Dörfer in Brandenburg und zeigen damit gemeinsam Haltung gegen rechtspopulistische Stimmungsmache.“ „Mit den Vorort-Aktionen wünschen wir uns, dass sich immer noch mehr Jugendliche mit der Kampagne identifizieren und durch den Slogan Schöner Leben ohne Nazis sowie durch die angebotenen Materialien eine gute Möglichkeit haben, sich zu positionieren“, so Melanie Ebell vom Landesjugendring Brandenburg.

Für eine friedliche und tolerante Welt

Die F.C. Flick-Stiftung fördert die mehrjährige Kampagne „Schöner Leben ohne Nazis“ mit 40.000 Euro als Projekt für Jugendliche. Susanne Krause-Hinrichs (F.C. Flick-Stiftung): „Wir wollen mit der Kampagne Jugendliche unterstützen, ihre Zukunft und ihr Leben in einer friedlichen und toleranten Welt selbst zu gestalten. Wählen gehen und seine demokratischen Rechte bei Wahlen wahrzunehmen, gehört genauso dazu, wie Musik mit Freunden zu machen und das kulturelle Umfeld mitzugestalten.“

Weitere Informationen

Die Mitwirkenden und Besucher/-innen der Kampagnen-Aktionen erwartet jeweils ein buntes Programm mit Musik von regionalen Bands, die sich in ihrem Heimatort für ein friedliches und tolerantes Zusammenleben engagieren und sich deutlich gegen Rechtspopulismus und Rechtsextremismus positionieren. Am 17.05.2019 startet der landesweite MusikSommer „Schöner leben ohne Nazis“ in Birkenwerder und endet am 30.08.2019 in Lübbenau. Der Eintritt ist kostenfrei.

Infos zu den einzelnen Veranstaltungen gibt es auf der Kampagnen-Webseite: www.schoener-leben-ohne-nazis.de

Quelle: Landesjugendring Brandenburg e.V. vom 10.05.2019

Info-Pool