Kinder- und Jugendarbeit

5. JUGEND Wettbewerb: Bester Text und bestes Video prämiert

Ein satirischer Brief an den niederländischen Steuerzahler sowie ein fantasievolles Stop-Motion-Video überzeugten die Jury beim 5. JUGEND-Wettbewerb.

Der Niederländer  Ramon Martensen kann sich mit seinem Text "Dear Dutch Taxpayer" über den ersten Platz sowie 800 Euro in der Kategorie "Schreibwettbewerb" freuen. Mit seiner frechen Satire auf den nüchternen Steuerzahler, der durch seine Abgaben widerwillig das EVS-Projekt finanziert, steht der Beitrag des 28-jährigen für Werte jenseits kalkulierter Kosten-Nutzen-Faktoren und geradliniger Karriereplanung. Glücklicher als zuvor ist er nach der Erfahrung des Freiwilligendienstes nun selbst bereit, für den Rest seines Lebens Steuern an den niederländischen Staat zu zahlen.

Borbala Nagy, 28, aus Ungarn gewinnt mit ihrem originellen Beitrag "Hier und da" den ersten Platz in der Kategorie "Videowettbewerb". Ihr Video, das sehr detailreich das Leben mit und ohne Herausforderungen eines Freiwilligendienstes vergleicht, wird ebenfalls mit 800 Euro Preisgeld prämiert. Ulf, die Hauptfigur, träumt von zwei parallelen Leben im In- und im Ausland, wobei ihn außerhalb seines gewohnten Umfeldes mehr Abenteuer und Spaß, aber auch zahlreiche Hürden erwarten.

Der 5. JUGEND-Wettbewerb "European Voluntary Service - Killed time or filled time?!" auf youthreporter.eu fragte nach den Vor- und Nachteilen eines sozialen Engagements von jungen Leuten zwischen 13 und 30 Jahren. Von Oktober 2011 bis März 2012 konnten Europäische Freiwillige Beiträge in Video- und Textform auf youthreporter.eu einreichen. Die zehn besten Einsendungen in beiden Kategorien gewinnen nun Preisgelder im Gesamtwert von 5.000 Euro. Zum fünften Mal wurde der Jugendwettbewerb "Europeans involved" von der Agentur JUGEND für Europa ausgerichtet, die das EU-Programm JUGEND IN AKTION in Deutschland koordiniert.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Quelle: JUGEND für Europa

Info-Pool