Hilfen zur Erziehung

Thüringen: Fachkräftekongress berät Zukunftsfragen der Jugendhilfe

Publikum bei Podiumsdiskussion
Bild: © kasto - Fotolia.com

Für den Kongress der LAG Hilfen zur Erziehung in Thüringen mit dem Motto "Auf dem Weg in die Zukunft" sind noch wenige Plätze frei. Die Veranstaltung richtet sich an Fachkräfte, Institutionen und Organisationen, die im Bereich der Hilfen zur Erziehung tätig sind.

Thüringens Bildungsstaatssekretärin Gabi Ohler wird die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des 1. Thüringer Fachkräftekongresses "Hilfen zur Erziehung" am 15. September 2015 in Erfurt willkommen heißen.

Für die zweitägige Veranstaltung unter dem Motto "Auf dem Weg in die Zukunft" haben sich 300 Teilnehmer angemeldet. Der Kongress wird von der Landesarbeitsgemeinschaft Hilfen zur Erziehung in Thüringen, der Fakultät Angewandte Sozialwissenschaften der FH Erfurt, dem Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport sowie der Friedrich-Ebert-Stiftung Thüringen organisiert. Die Veranstaltung richtet sich an Fachkräfte, Institutionen und Organisationen, die im Bereich der Hilfen zur Erziehung tätig sind.

Neben fünf Fachvorträgen werden in über fünfzig Workshops Themen behandelt, die sich mit den Herausforderungen für Heime, Jugendämter und Pädagogen befassen. Hierzu zählen etwa die Gewinnung und Qualifizierung von Fachkräften, die Betreuung von unbegleiteten ausländischen Kindern und Jugendlichen sowie die Zusammenarbeit von Jugendhilfe und Schule. Darüber hinaus präsentieren Projektträger aus ganz Thüringen ihre pädagogischen Konzepte im Rahmen einer Fachmesse.

Achtung: Die Anmeldung für den 1. Thüringer Fachkräftekongress Hilfen zur Erziehung ist für die verbleibenden wenigen zu vergebenden Plätze erneut geöffnet. Darüber hinaus besteht für Studierende die Möglichkeit, zu einem reduzierten Teilnehmerbeitrag den Fachkräftekongress zu besuchen.

>> Kontakt Landesarbeitsgemeinschaft "Hilfen zur Erziehung"

Veranstaltungsinformationen

  • Ort: Erfurt, Fachhochschule, Altonaer Straße 25
  • Zeit: Dienstag, 15. bis 16. September 2015, 09:30 Uhr

Weitere Informationen unter: www.lag-hilfen-zur-erziehung.de

Hintergrundinformationen

Die Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) "Hilfen zur Erziehung" ist ein freiwilliger Zusammenschluss gleichberechtigter Vertreter des überörtlichen Trägers der öffentlichen Jugendhilfe, sowie der im Freistaat Thüringen tätigen anerkannten Träger der freien Jugendhilfe und der Träger geförderter Maßnahmen, sowie der Träger von Internaten, die keiner Spezialschule zugeordnet sind.
Die Landesarbeitsgemeinschaft Hilfen zur Erziehung in Thüringen versteht sich als freier und unabhängiger Zusammenschluss ihrer Mitglieder. Sie wurde auf der Grundlage des § 78 SGB VIII im Jahr 1993 gegründet.

Quelle: Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport vom 11.09.2015

Info-Pool