Sie sind hier: Startseite  Im Fokus  SGB VIII

Stellungnahme

IGfH kommentiert SGB VIII-Referentenentwurf

Paragraphenzeichen auf dem die Figur eines Mann sitzt
Bild: © nmann77 - Fotolia.com

Auch die Internationale Gesellschaft für erzieherische Hilfen (IGfH) hat eine Stellungnahme zum Referatsentwurf für ein neues Kinder- und Jugendstärkungsgesetz veröffentlicht. Sie sieht in dem vorgelegten Entwurf einen diskussionswürdigen Vorschlag für Änderungen im SGB VIII. Trotz einiger kritischer Anmerkungen zu Einzelaspekten, spricht sich die IGfH dafür aus, dass eine Verabschiedung der Gesetzesnovellierung in dieser Legislaturperiode gelingen soll.

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) hat am 5. Oktober 2020 den Entwurf des Gesetzes zur Stärkung von Kindern veröffentlicht und zur Kommentierung eingeladen. Damit geht der Prozess, der am 6. November 2018 mit dem Dialogprozess „Mitreden – Mitgestalten“ zur Reform des SGB VIII gestartet ist, in eine nächste Etappe. Die Internationale Gesellschaft für erzieherische Hilfen (IGfH) hat die Gelegenheit wahrgenommen und den Entwurf kommentiert.

Das Dialogforum Pflegekinderhilfe, das Projekt „Gut begleitet ins Erwachsenenleben“ und auch das Zukunftsforum Heimerziehung – fachliche Initiativen und Projekte, welche die IGfH mit bundesweit besetzten Fachgremien durchgeführt hat – wurden überdies durch Anhörungen in der AG „Mitreden – Mitgestalten“, Expertisen oder Diskussionspapiere einbezogen und haben verschiedene im Referatsentwurf enthaltende Regelungen diskutiert.

Die nun veröffentlichte Stellungnahme führt die Einschätzungen der IGfH und ihrer Mitglieder zu den einzelnen Änderungen auf und kommentiert die vorgeschlagenen Einzelregelungen. Dabei werden sowohl positive wie auch negative Aspekte des Entwurfs diskutiert. Das generelle Vorhaben wird in der vorangestellten Anmerkung der Stellungnahme befürwortet: „Der  vorgelegte Referatsentwurf wird von der IGfH und ihren Mitgliedern im Grundsatz begrüßt und als ein diskussionswürdiger und weiterführender Vorschlag für Änderungen im SGB VIII angesehen.“

Die ausführliche Stellungnahme (PDF, 222 KB) lässt sich auf der Homepage der IGfH herunterladen.

KJSG-RefE 2020

Der Referentenentwurf eines Gesetzes zur Stärkung von Kindern und Jugendlichen (KJSG-RefE 2020) wurde am 5. Oktober zur schriftlichen Anhörung an die Verbände versandt. Die Stellungnahmefrist lief bis zum 26. Oktober 2020.

Über die IGfH

Die Internationale Gesellschaft für erzieherische Hilfen (IGfH) ist eine bundesweit und – als deutsche Sektion der Fédération Internationale des Communautés Educatives (FICE) – auch international tätige Fachorganisation der erzieherischen Hilfen, insbesondere im Bereich der Hilfen für Kinder und Jugendliche, die außerhalb der Herkunftsfamilie leben und aufwachsen und deren Familien.

Quelle: Internationale Gesellschaft für erzieherische Hilfen (IGfH)

Info-Pool