Qualifizierung / Hilfen zur Erziehung

Fachtagung "Sexualität und Heimerziehung" an der Universität Siegen

Das Bild zeigt einen gut gefüllten Tagungsraum.
Bild: © Vladimir KOLOBOV - Fotolia.com

Die Forschungsgruppe 'Heimerziehung' der Universität Siegen veranstaltet am 17. März 2016 eine Fachtagung zum Thema "Sexualität und Heimerziehung" für Fach- und Leitungskräfte der Heimerziehung, Sozialer Dienste und alle Interessierten.

Auf dem Fachtag Forschungsgruppe 'Heimerziehung' sollen zwei Fragen beantwortet werden, die in der Heimerziehung in Deutschland bisher zu wenig diskutiert und im Zusammenhang betrachtet werden:

  1. Sind Heime gute Orte für eine sexualpädagogische Begleitung von Jungen und Mädchen oder wird das Thema Sexualität aus verschiedenen Gründen (rechtlichen Bedenken, Angst vor Skandalisierung, fehlende Konzeptionen, Unsicherheit der Fachkräfte) weitgehend aus der Heimerziehung hinausorganisiert? Wie können Heime den Jugendlichen Ressourcen für die Lösung einer zentralen Entwicklungsaufgabe des Jugendalters zugänglich machen?
  2. Findet aus Angst vor sexualisierten Übergriffen von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen auf Kinder im Heim ein Coolingout statt, das eine so große Distanz von Erwachsenen und Kindern erzwingt, dass die Entwicklungschancen insbesondere von jüngeren Kindern eingeschränkt wird?

Auf dem Fachtag sollen diese Fragen diskutiert und Antworten gefunden werden. Im Mittelpunkt steht dabei das Heim als ein pädagogischer Ort, an dem Entwicklungsprozesse von Kindern und Jugendlichen angeregt, in ihrer Richtung verändert oder aber auch blockiert werden.

Die Themen der Fachvorträge, Workshops sowie weitere Informationen sind auf der Tagungshomepage zu finden: www.uni-siegen.de/heimerziehungsforschung/fachtagung_sexualitaet_und_heimerziehung

Veranstaltungsinformationen

  • Veranstalter: Forschungsgruppe ‚Heimerziehung‘; Universität Siegen
  • Zeitraum: 17.03.2016, von 9:00 bis 16:30 Uhr
  • Veranstaltungsort: Universität Siegen / Adolf-Reichwein Campus / Adolf-Reichwein-Str. 2 / 57076 Siegen
  • Raum: Audimax (AR-E 8101)
  • Zielgruppe: Fachkräfte/ Leitungskräfte der Heimerziehung, Sozialer Dienste und alle Interessierten

Quelle: Forschungsgruppe 'Heimerziehung', Universität Siegen vom 25.01.2016

Info-Pool