Sie sind hier: Startseite  Im Fokus  Gender

Gender / Sozialpolitik

Mehr Frauen für Politik begeistern: Mentoring-Programm „Frau. Macht. Demokratie" in Niedersachsen startet

Eine junge Frau steht lächelnd mit ihrer Mutter und Großmutter im Hintergrund.
Bild: © contrastwerkstatt - fotolia.com

Damit sich zukünftig mehr Frauen in politischen Gremien engagieren, startet das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung jetzt das Mentoring-Programm „Frau. Macht. Demokratie". Mit dem Blick auf die Kommunalwahlen 2021 ist es Gleichstellungsministerin Carola Reimann ein wichtiges Anliegen, mehr Frauen für die Arbeit in politischen Ämtern zu begeistern: „Parlamente sind Orte der gesellschaftlichen und politischen Willensbildung. Mehr Frauen können die Debatten- und Entscheidungskultur positiv voranbringen. Wir wollen sie deshalb darin bestärken, sich in ihren Kommunen politisch einzubringen. Denn Politik ist keine Männersache!"

Bei den niedersächsischen Kommunalwahlen 2016 haben Frauen im Schnitt 23,5 Prozent der Sitze errungen. Es bestehe also viel Luft nach oben, um das Ziel einer hälftigen Besetzung der Parlamente zu erreichen, so Dr. Carola Reimann weiter. Gesucht werden deshalb engagierte Frauen, die einen ersten Schritt auf dem Weg in die Kommunalpolitik gehen möchten.

Frau bestärken, sich in ihren Kommunen politisch einzubringen

Das Mentoring-Programm bietet Frauen ein Jahr lang die Möglichkeit sich durch gemeinsames Lernen mit politisch erfahrenen Mandatsträgerinnen und Mandatsträgern, so genannten Mentorinnen und Mentoren, in kommunalpolitische Themen hineinzudenken, Handlungskompetenzen zu erlangen und Zugang zu Netzwerken zu erhalten. Gleichstellungsministerin Carola Reimann unterstreicht: „Jede motivierte Frau, die sich einen Einstieg in die Politik vorstellen kann, ist herzlich eingeladen an diesem Programm teilzunehmen."

Auch Mentorinnen und Mentoren, die Interesse an der Nachwuchsförderung haben, sind gesucht und willkommen. Denn um den weiblichen Politik-Nachwuchs vor Ort zu fördern, brauche es politik-erfahrene Frauen und Männer, so Reimann weiter.

Damit das Programm in den Kommunen bekannt wird, erhalten alle Bürgermeisterinnen und Bürgermeister sowie Gleichstellungsbeauftragten in Niedersachsen entsprechende Informationsflyer. Gleichstellungsministerin Carola Reimann bittet die Akteure vor Ort um Unterstützung: „Ich würde mich freuen, wenn die Entscheidungsträger in den Kommunen unsere Flyer in die Fraktionen weitergeben und darüber hinaus im Rahmen einer der nächsten Sitzungen des Rates, Kreistages oder Regionsversammlung bei den Mandatsträgerinnen und Mandatsträgern dafür werben würden, sich als Mentorin bzw. Mentor zur Verfügung zu stellen."

Weitere Programminformationen

Ablauf:

  • 15. Mai 2019 - Bewerbungsfrist
  • 30. August 2019 - Auftaktveranstaltung in Hannover
  • September 2019 - Drei Rahmenveranstaltungen bis August 2020 und weitere persönliche und fachliche Angebote an verschiedenen regionalen Standorten
  • Fortlaufend Begleitung der Mentorin/des Mentors durch die Mentees bei der Mandatsausübung
  • Außerdem regionale und örtliche Treffen der Programmteilnehmenden zum Erfahrungsaustausch
  • Spätsommer 2020 - Abschlussveranstaltung in Hannover
  • Herbst 2021 - Kommunalwahl in Niedersachsen

Als Projektträger koordiniert der Verein Gleichberechtigung und Vernetzung e.V. das Mentoring-Programm. Interessierte können sich bei Almut von Woedtke unter der Telefonnummer 0511 33 65 06-30 bzw. per E-Mail an moeker@gleichberechtigung-und-vernetzung.de melden.

Neben der zentralen Durchführung durch die Vernetzungsstelle wird das Mentoring-Programm niedersachsenweit regional durch kommunale Gleichstellungsbeauftragte betreut. Nähere Informationen zum Mentoring-Programm sind im Internet unter www.Frau-Macht-Demokratie.de abrufbar. Die Bewerbungsunterlagen stehen dort ab April zur Verfügung. Weitere Informationen zum Thema „Frauen und Politik" sind außerdem auf den Seiten des Ministeirums zu finden.

Quelle: Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung vom 18.03.2019

Info-Pool