Freiwilliges Engagement

PARITÄTISCHER unterstützt soziale Organisationen beim Freiwilligenmanagement

Eine junge Frau fährt auf einer Rolltreppe, im Hintergrund sind Kollegen und Kolleginnen von ihr zu sehen
Bild: rawpixel.com

Anlässlich des „Internationalen Tages des Ehrenamts“ bringt der PARITÄTISCHE Baden-Württemberg zur Unterstützung sozialer Organisationen beim Umgang mit ehrenamtlich und freiwillig Engagierten eine Handreichung „Engagement = Organisieren – Freiwilligenmanagement in sozialen Organisationen“ heraus. Dort werden eine Vielfalt von Engagementformen vorgestellt und praxisorientierte Hinweise im Umgang und der Zusammenarbeit mit Freiwilligen gegeben.

Gründe für freiwilliges Engagement haben sich gewandelt

„Das Ehrenamt und freiwillige Engagement befindet sich seit Jahren in einem kontinuierlichen und tief greifenden Wandel. War früher ehrenamtliches Engagement mit altruistischem, pflichterfülltem Handeln verbunden, so suchen Freiwillige heute Selbsterfüllung, Anerkennung, Eigenverantwortlichkeit und eine zu ihnen passende Tätigkeit“, erklärt Ralf Baumgarth, Bereichsleitung „Bürgerschaftliches Engagement, Selbsthilfe und Gesundheit“ beim PARITÄTISCHEN Baden-Württemberg. „Damit einher geht ein verändertes Selbstverständnis, dass freiwilliges Engagement nicht voraussetzungslos ist, sondern entsprechende Rahmenbedingungen und eine wertschätzenden Grundhaltung benötigt, die gelingendes Engagement erst ermöglichen und von Freiwilligen zu Recht erwartet werden dürfen. Damit müssen sich soziale Organisationen auseinandersetzen, die mit Freiwilligen arbeiten wollen“, so Baumgarth weiter.

Arbeitshilfe zur Arbeit mit Freiwilligen weiterentwickelt

Um solche Rahmenbedingungen zu fördern, hatte sich der PARITÄTISCHE dazu entschieden, im Rahmen eines Projekts gemeinsam mit einer Begleitgruppe aus Praxis-Vertreter/-innen von Mitgliedsorganisationen eine vorhandene Arbeitshilfe zur Arbeit mit Freiwilligen zu überarbeiten und weiter zu entwickeln.

Die Broschüre kann zum Preis von 20,- € (incl. Steuer und Versand) bezogen werden über E-Mail:  servicepool@DontReadMeparitaet-bw.de

Der PARITÄTISCHE Baden-Württemberg ist einer der sechs anerkannten Spitzenverbände der freien Wohlfahrtspflege. Er ist weder konfessionell, weltanschaulich noch parteipolitisch gebunden. Der Verband steht für Solidarität, soziale Gerechtigkeit und Teilhabe und wendet sich gegen jegliche Form sozialer Ausgrenzung. Ihm sind in Baden-Württemberg über 850 selbständige Mitgliedsorganisationen mit insgesamt rund 4000 sozialen Diensten und Einrichtungen angeschlossen sowie rund 40.000 freiwillig Engagierte. Weitere Informationen unter www.paritaet-bw.de

Quelle: DER PARITÄTISCHE Baden-Württemberg vom 05.12.2018