Digitalisierung und Medien / Kinder- und Jugendarbeit

Vom Reisefieber zum Lampenfieber – Deutscher Jugendfilmpreis ausgelobt

Ein junger Mann filmt mit einer Super8-Kamera.
Bild: © nito - fotolia.com

Bis zum 15. Januar 2020 sind junge Filmemacher/-innen dazu eingeladen, sich am Deutschen Jugendfilmpreis zu beteiligen. Diesmal lautet das Jahresthema „Hin und weg“. Es winken Preise im Gesamtwert von 12.000 Euro. Zudem nehmen die Preisträger/-innen am 33. Bundes.Festival.Film teil. Die bisher ausgezeichneten Produktionen sind im Rahmen des Kurzfilmtags am 21. Dezember 2019 zu sehen.

Seinen eigenen Film vor Kino-Publikum zu präsentieren ist schon ein besonderes Erlebnis. Jungen Filmemacherinnen und Filmemachern bietet sich nun wieder die Gelegenheit dazu, denn der Deutsche Jugendfilmpreis ruft erneut zu Einreichungen von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen bis 25 Jahre auf.Den Gewinnerinnen und Gewinnern des Wettbewerbs winken nicht nur Preise im Gesamtwert von 12.000 Euro, sondern vor allem auch die Teilnahme am 33. Bundes.Festival.Film. Einsendeschluss für alle Einreichungen ist der 15. Januar 2020.

Aktuelles Jahresthema „Hin und weg“

Der Wettbewerb ist offen für alle Themen und Umsetzungsformen, setzt mit wechselnden Jahresthemen aber auch eigene inhaltliche Akzente. Unter dem Motto „Hin und weg“ sind die jungen Filmschaffenden in diesem Jahr aufgefordert, Jury und Festivalpublikum in die weite Welt mitzunehmen und in bewegten Bildern zu zeigen, was dieser Planet zu bieten hat. „Im besten Fall stellt sich nach dem Reisefieber das Lampenfieber ein“, sagt Thomas Hartmann, Leiter des Wettbewerbs und des Bundes.Festival.Film. am Deutschen Kinder- und Jugendfilmzentrum, „denn für viele unserer Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist die Präsentation ihres Films beim Bundes.Festival.Film. ihr erster Schritt in die Öffentlichkeit. Wir freuen uns, sie dabei begleiten zu dürfen.“

Kurzfilmtag bietet Kinoerlebnisse für alle

Doch auch jenseits des jährlich stattfindenden Festivals bietet sich die Gelegenheit, die im Wettbewerb ausgezeichneten Produktionen zu sehen. Junge Cineastinnen und Cineasten haben zum Beispiel die Möglichkeit, im Rahmen des Kurzfilmtags am 21. Dezember 2019 ein „Best of-Programm“ vom Jugendfilmpreis zu buchen, um damit in ihrem Heimatort eine eigene Filmveranstaltung auf die Beine zu stellen.

Informationen zum Kurzfilmtag finden sich auf der Webseite www.kurzfilmtag.com.

Über den Deutschen Jugendfilmpreis

Seit 1988 ist der Deutsche Jugendfilmpreis eines der größten Foren für junge Filmschaffende. Der Wettbewerb wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert und vom Deutschen Kinder- und Jugendfilmzentrum (KJF) veranstaltet. Alle Informationen zur Teilnahme gibt es auf der Wettbewerbs-Webseite www.deutscher-jugendfilmpreis.de.

Quelle: Deutsches Kinder- und Jugendfilmzentrum vom 22.10.2019

Info-Pool