Digitalisierung und Medien / Kinder- und Jugendschutz

Top10-Apps von Jugendlichen unter der Lupe

Jugendliche mit Smartphones vor Sportplatz
Bild: © bramgino - fotolia.com

Die kürzlich erschienene JIM-Studie 2018 listet die wichtigsten Apps für Jugendliche. Handysektor hat sich die 10 beliebtesten Apps vorgenommen und ausführlich getestet. Dazu gibt es ein großes Materialpaket mit Infografiken, Videos zu den wichtigsten Privatsphäre-Einstellungen und einfachen Zusammenfassungen der App-Nutzungsbedingungen.

Wie wird meine Lieblings-App richtig bedient? Wie steht es um die Datensicherheit? Und welche versteckten Einstellungen gibt es? Diese und viele weitere Fragen beantwortet Handysektor in ausführlichen Tests der Top10-Apps. Auch erfolgreiche Apps wie Snapchat, YouTube oder Instagram haben Schattenseiten, auf die konkret hingewiesen wird. In Screencasts werden die wichtigsten Funktionen anschaulich vorgestellt und Tipps zum verantwortungsbewussten Umgang mit den Apps gegeben. Eine Infografik fasst die lustigsten und skurrilsten Fun Facts zu den Apps zusammen.

Nutzungsbedingungen einfach erklärt

Allgemeine Geschäftsbedingungen, Datenschutzerklärungen, Servicebestimmungen – kaum ein Nutzer liest sich die wichtigen Dokumente durch. Gespickt mit juristischen Fachbegriffen ist es nicht nur für Jugendliche schwer, diese Texte zu verstehen. Handysektor hilft und fasst in der neuen Reihe „Nutzungsbedingungen kurzgefasst“ wichtige Punkte der AGB der beliebtesten Kommunikations-Apps zusammen. Für die Leser gibt es dabei einen Überblick über Mindestalter, Sicherheitsaspekte und Regelungen zum Datenschutz.

Privatsphäre-Videos zeigen die wichtigsten Einstellungen

Bei fast allen beliebten Apps spielt das Thema Privatsphäre eine wichtige Rolle. Doch die Sicherheits- und Privatsphäre-Einstellungen sind in manchen Apps gut versteckt oder umständlich beschrieben. Als Teil des umfangreichen Materialpakets zu den Top10-Apps zeigt und erklärt Handysektor die wichtigsten Einstellungen in einer Video-Sammlung.

Die Top10 der wichtigsten Apps von Jugendlichen zwischen 12 und 19 Jahren:

1.    WhatsApp
2.    Instagram
3.    YouTube
4.    Snapchat
5.    Spotify
6.    Facebook
7.    Google
8.    Netflix
9.    Twitter
10.  Pinterest

Die gesamten Ergebnisse der JIM-Studie 2018 gibt es auf der Webseite www.mpfs.de.

Über Handysektor

Der Handysektor ist eine unabhängige Anlaufstelle für den digitalen Alltag – mit vielen Tipps, Informationen und auch kreativen Ideen rund um Smartphones, Tablets und Apps. Er unterstützt bei Fragen oder Problemen mit digitalen Medien. Bei Handysektor gibt es keine Verbote oder den erhobenen Zeigefinger – stattdessen macht Handysektor Jugendliche fit, sodass sie selbst kompetent entscheiden können, wie sie mit digitalen Medien umgehen wollen.

Die Webseite ist ein gemeinschaftliches Projekt der Landesanstalt für Medien NRW und des Medienpädagogischen Forschungsverbundes Südwest (mpfs). Die mecodia GmbH ist mit der Projektleitung beauftragt.

Quelle: Landesanstalt für Medien NRW und Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest vom 05.12.2018

Info-Pool