Digitalisierung und Medien / Kinder- und Jugendarbeit

Medienprojekt Wuppertal gründet junge Filmredaktion zu „Umwelt und Politik“

Ein junger Mann filmt mit einer Super8-Kamera.
Bild: © nito - fotolia.com

Für seine neue Filmredaktion mit den Schwerpunkten Umwelt und Politik sucht das Medienprojekt Wuppertal junge Medienbegeisterte, die sich für diese Themenfelder interessieren. Die Teilnehmenden produzieren u.a. Kurzfilme und Instagram-Stories zu selbstgewählten Themen. Treffpunkt ist jeden 1. Donnerstag im Monat beim Medienprojekt Wuppertal, wo Räume und Technik zur Verfügung stehen.

In der Umweltredaktion des Medienprojekts Wuppertal treffen sich junge Umweltschützer/-innen und Filminteressierte und diskutieren über gerechte Energiewende, Postwachstum, tierische Lebensmittel, Plastik-Alternativen oder Klimaflucht. In der Politredaktion werden alle politischen Themen behandelt, die junge Menschen bewegen: von politischen Aktionen und Demonstrationen über Fragen zur Gestaltung unserer Gesellschaft bis hin zu Problemen wie Ungerechtigkeit und Rassismus.

Die Teilnehmenden wählen ihre eigenen Themen und Aktionen und produzieren Kurzfilme über politische Protest-Aktionen und Kampagnen. Auch Mobi-Videos oder kreative Instagram-Stories können gemeinsam inszeniert, gedreht und geschnitten werden. Veröffentlicht werden die Beiträge im Kino-Filmmagazin »borderline« und bei YouTube. Filme können Utopien beschreiben, zum Umdenken anstoßen und dabei helfen, mehr Menschen zu mobilisieren – für unsere Zukunft.

Das Medienprojekt Wuppertal unterstützt die Filmgruppen kostenfrei mit Technik, Räumen, filmischer Beratung und Kameratrainings. Treffpunkt ist immer der 1. Donnerstag im Monat um 18 Uhr beim Medienprojekt Wuppertal, Hofaue 59. Alle jungen Menschen können mitmachen und sich einmischen.

Kontakt & mitmachen

Medienprojekt Wuppertal
Tim Gontrum & Daniel Hermann
Fon: 0202-563 26 47
WhatsApp: 0177-739 14 05
E-Mail: redaktion@medienprojekt-wuppertal.de

Quelle: Medienprojekt Wuppertal

Info-Pool