Digitalisierung und Medien / Kinder- und Jugendarbeit

Bundes.Festival.Film. 2020 – Online und im Autokino

Ein junger Mann filmt mit einer Super8-Kamera.
Bild: © nito - fotolia.com

Das Wuppertaler Autokino bietet dem deutschen Filmnachwuchs eine besondere Bühne – trotz und gerade wegen Corona. Außergewöhnliche Filme und hochmotivierte Partner ermöglichen ein ungewöhnliches Festival: on- und offline. Ab dem 14. Juni werden die besten Filme der Wettbewerbe Deutscher Jugendfilmpreis und Deutscher Generationenfilmpreis online präsentiert.

Das diesjährige Bundes.Festival.Film. wird eine besondere Ausgabe des traditionsreichen Wanderfestivals. „Das Festival kommt nach Wuppertal und startet wie geplant am 13. Juni. Das ist die beste Nachricht“, so Thomas Hartmann, Leiter des Festivals. Während viele Kulturveranstaltungen aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden mussten, haben sich die Organisatoren beim Deutschen Kinder- und Jugendfilmzentrum (KJF) in Remscheid eine ungewöhnliche Strategie überlegt, um die Filme zum Publikum zu bringen.

Ab dem 14. Juni werden die besten Filme der Wettbewerbe Deutscher Jugendfilmpreis und Deutscher Generationenfilmpreis online präsentiert – doch den Auftakt macht eine Live-Veranstaltung am 13. Juni im Wuppertaler Autokino am Carnaper Platz und parallel im Live-Stream.

Kooperationspartner vor Ort sind das Medienprojekt Wuppertal, die Bergische Universität Wuppertal, die Stadt Wuppertal sowie das Autokino Wuppertal. „Alle Partner zusammen werden dafür sorgen, dass aus dem Experiment, ein Filmfestival unter Krisenbedingungen durchzuführen, ein nachhaltiger Erfolg wird. Damit wollen wir ein Zeichen für eine lebendige Jugend- und Filmkultur setzen – nicht nur in Wuppertal, sondern bundesweit“, so Hartmann.

Das Programm im Überblick

  • Samstag, 13. Juni 2020, 21:00 Uhr (Autokino Wuppertal): Prämierung der besten Filme des Jahrgangs 2020 in zehn Kategorien; anschließend Eröffnungsfilm „Corona-Diaries – Junge Filme gegen den Untergang“; danach Screening einer Auswahl des Festival-Programms; kostenlose Kartenreservierungen für das Autokino unter: www.bundesfestival.de.
  • Sonntag, 14. Juni 2020, 14:00 bis 19:00 Uhr (online): Drei aufeinanderfolgende Videokonferenzen – ambitionierte Filmemacher/-innen, Film-Studierende, professionelle Filmemacher/-innen, Medienpädagog(inn)en, Filmcoaches und alle interessierten Filmfans können kostenlos an den jeweils 60 Minuten langen Online-Konferenzen mit teilnehmen.
  • Vom 14. bis 28 Juni 2020 werden alle Produktionen kostenlos als Streaming-Angebot über die Plattform VIMEO präsentiert. Die Zuschauer/-innen haben dabei die Möglichkeit, unter allen Beiträgen für ihren Lieblingsfilm abzustimmen und damit den Publikumspreis zu ermitteln.

Quelle: Deutschen Kinder- und Jugendfilmzentrum vom 08.06.2020