Sie sind hier: Startseite  Im Fokus  Demokratie

Demokratie / Freiwilliges Engagement

Jung. Laut. Vereint (?) – Jugenddemokratiepreis 2020 ausgeschrieben

Fünf Jugendliche unterschiedlicher Herkunft legen im Kreis die Hände lächelnd übereinander.
Bild: © Rawpixel com - fotolia.com

Mit dem Jugenddemokratiepreis der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb werden einmal pro Jahr junge Menschen für ihr Engagement ausgezeichnet, die sich mit ihren Projekten in einer herausragenden Art und Weise für die Demokratie einsetzen. In diesem Jahr winkt ein Preisgeld von bis zu 3.000€ für ein innovatives, mutiges Projekt von Jugendlichen zwischen 14 und 27 Jahren. Bewerbungsschluss ist der 1. April 2020.

Die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb hat den diesjährigen Jugenddemokratiepreis unter dem Motto „Jung. Laut. Vereint (?)“ ausgelobt, für den sich junge Erwachsene zwischen 14 und 27 Jahren mit Projekten bewerben können, die sich für die Demokratie in Europa einsetzen.
 
Der Preis an ein Projekt vergeben, das durch junge Menschen selbstständig auf die Beine gestellt worden ist. Gesucht werden kreative Projekte, die Hürden überwinden, Mut beweisen, Dialoge schaffen und Menschen mit verschiedenen Lebenserfahrungen wieder miteinander ins Gespräch bringen. Wer sollte sich dieser Herausforderung stellen, wenn nicht die junge Generation? Überall auf der Welt gehen besonders junge Menschen auf die Straße und erheben ihre Stimme.
 
Mitmachen, Mitreden, Mitgestalten – junge Menschen engagieren sich! Und das möchten der Jugenddemokratiepreis mit 3000€ Preisgeld für das Siegerprojekt wertschätzen. Der Jugenddemokratiepreis wird von einer ehrenamtlichen Jugendjury verliehen und ist damit eine Würdigung von Jugendlichen für Jugendliche. Die Preisverleihung findet im November 2020 statt.
 
Informationen zum Wettbewerb und zur Bewerbung finden sich auf der Webseite der bpb.

Quelle: Bundeszentrale für politische Bildung/bpb

Info-Pool