Sie sind hier: Startseite  Im Fokus  Demokratie

Fachzeitschrift

FORUM Jugendhilfe setzt Fokus auf 16. Kinder- und Jugendbericht

Vier junge Menschen stehen vor einer Mauer und halten über ihren Köpfen bunte Sprechblasen.
Bild: © Rawpixel com - fotolia.com

Um die Diskussion auch nach der Auftaktveranstaltung der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe — AGJ zum 16. Kinder- und Jugendbericht weiter zu befördern, widmet die AGJ dem Bericht eine Schwerpunktausgabe der Fachzeitschrift FORUM Jugendhilfe.

Nach Veröffentlichung des 16. Kinder- und Jugendberichts der Bundesregierung hat die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ traditionell eine Fachveranstaltung in Kooperation mit der Sachverständigenkommission ausgerichtet. Die Fachtagung zum Bericht mit dem Fokus auf der Förderung demokratischer Bildung im Kindes- und Jugendalter fand am 28. und 29. Januar 2021 online statt.

Politische Bildung – eine Kernaufgabe der Kinder- und Jugendhilfe

Um die Diskussion auch nach der Auftaktveranstaltung weiter zu befördern, stellen in insgesamt sieben Beiträgen des aktuellen FORUM Jugendhilfe  Sachverständige des 16. Kinder- und Jugendberichts, unter anderem der Vorsitzende Prof. Dr. Christian Palentien und die stellvertretende Vorsitzende Ina Bielenberg, zentrale Erkenntnisse vor und beleuchten ausgewählte Räume politischer Bildung und Querschnittsthemen, die im Bericht aufgezeigt werden. In einem weiteren Beitrag greift die AGJ-Vorsitzende Prof. Dr. Karin Böllert die Frage auf: Was muss passieren, damit Kinder- und Jugendhilfe politische Bildung als Kernaufgabe versteht? Abschließend wirft Dr. Christian Lüders, langjähriger Leiter der beim Deutschen Jugendinstitut angesiedelten Geschäftsstelle der Jugendberichte, in einem Interview einen Blick hinter die Kulissen der Berichte.

FORUM Jugendhilfe

Das Inhaltsverzeichnis zum FORUM Jugendhilfe 01/2021 (PDF) ist auf den Webseiten der AGJ zu finden. Bestellt werden kann das Heft über den E-Shop der AGJ. Folgende Beiträge zum 16. Kinder- und Jugendbericht sind in der aktuellen Ausgabe zu finden:

  • Der 16. Kinder- und Jugendbericht der Bundesregierung: Förderung demokratischer Bildung im Kindes- und Jugendalter
  • Soziale digitale Welten als Räume politischer Bildung
  • Räume außerschulischer politischer Jugendbildung in der Kinder- und Jugendarbeit
  • Jugendverbände und -gruppen sind Räume politischer Bildung
  • Politische Bildung in, durch und mit Protest?
  • Unterschätzte Räume politischer Bildung
  • Politische Bildung in der (Post-)Migrationsgesellschaft – welche Prämissen, welche Akteure?
  • Transnationalisierung und Europa – politische Bildung grenzenlos gut?
  • Interview mit „Mister Kinder- und Jugendbericht“
  • Was muss passieren, damit Kinder- und Jugendhilfe politische Bildung als Kernaufgabe versteht? – Forderungen an Fachpraxis und Politik 

Das FORUM Jugendhilfe erscheint viermal jährlich und bietet Beiträge zu aktuellen Themen der Kinder- und Jugendhilfe sowie der Kinder- und Jugend(hilfe)politik. Mit Interviews, Fachbeiträgen und Kommentaren fördert FORUM Jugendhilfe den kritischen Diskurs und leistet einen Beitrag zur Weiterentwicklung der Kinder- und Jugendhilfe. Zielgruppen sind die Fachkräfte in der Kinder- und Jugendhilfe sowie angrenzender Bereiche, ehrenamtlich Tätige; Studierende und Lehrende an Hochschulen, Universitäten und Fachschulen sowie Bildungs- und Sozial- und Jugendpolitiker/-innen.

16. Kinder- und Jugendbericht

Der 16. Kinder- und Jugendbericht wurde am 11. November 2020 durch Bundesjugendministerin Franziska Giffey vorgestellt. Der Bericht schildert die steigenden Herausforderungen für die Demokratie und die politische Bildung und liefert einen breiten und systematischen Überblick über die sozialen Räume, in denen junge Menschen politische Bildung erleben. Der Bericht erklärt die Orientierung junger Menschen an demokratischen Werten und die Entwicklung kritischer Urteilskraft zum vornehmsten Ziel politischer Bildung und fordert ein deutliches Bekenntnis der Politik zu einer unverzichtbaren, an Demokratie und Menschenrechten orientierten politischen Bildung.

Quelle: Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ

Mehr zum Thema

Info-Pool