Förderung der Erziehung in der Familie / Familienpolitik

BaWü: "Programm familienbewusst & demografieorientiert"

Eine Großfamilie
Bild: © Monkey Business - Fotolia.com

Mit dem Angebot unterstützt das Kompetenzzentrum Beruf & Familie der FamilienForschung (FaFo) im Statistischen Landesamt Baden‑Württemberg Arbeitgeber dabei, die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu fördern und ihre Personalpolitik zukunftsfest zu gestalten.

Das Programm wird vom Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren Baden‑Württemberg finanziert. Zum Auftakt des Programms im Regierungspräsidium haben Regierungspräsident Johannes Schmalzl, Ministerialdirektor Jürgen Lämmle vom Sozialministerium und Ivar Cornelius, Leiter der Abteilung "Informationsdienste, Veröffentlichungswesen, sozial- und regionalwissenschaftliche Analysen" des Statistischen Landesamtes am 25. Juli 2014 in Stuttgart die offizielle Rahmenvereinbarung unterzeichnet.

Nach einer Analyse der Ausgangssituation fanden bereits Beteiligungsworkshops mit Beschäftigten und Führungskräften statt. Im nächsten Schritt entwickelt ein Projektteam einen passgenauen Maßnahmenkatalog, den das Regierungspräsidium voraussichtlich ab Ende 2014 umsetzen wird. Das Kompetenzzentrum Beruf & Familie der FamilienForschung Baden‑Württemberg begleitet das Regierungspräsidium bis dahin intensiv. Regierungspräsident Johannes Schmalzl sieht in der Teilnahme am Programm einen wichtigen Schritt, das Regierungspräsidium nachhaltig für die Zukunft aufzustellen: "Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind unser höchstes Gut. Bereits heute können wir als Dienstherr zum Beispiel mit sehr flexiblen Arbeitszeitmodellen punkten. Angesichts der künftigen Herausforderungen durch den gesellschaftlichen und demografischen Wandel wollen wir als familienbewusster, demografieorientierter und chancengerechter Arbeitgeber noch besser werden. Das kann auch für andere Arbeitgeber im Regierungsbezirk Vorbild sein."

Ministerialdirektor Jürgen Lämmle vom Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Sozialordnung begrüßt das Regierungspräsidium Stuttgart als neuen Programmteilnehmer: "Wir freuen uns sehr, dass sich die größte Landesbehörde zur Teilnahme an dem Programm entschieden hat. Mit der fachkundigen Unterstützung des Kompetenzzentrums Beruf & Familie Baden‑Württemberg wird es dem Regierungspräsidium mit seinem überaus breiten Aufgabenspektrum gelingen, konstruktive Veränderungen auf den Weg zu bringen. Das Regierungspräsidium wird damit zu einem weiteren guten Beispiel für zukunftsorientiertes öffentliches Personalmanagement in Baden‑Württemberg."

Kompetenzzentrum Beruf & Familie Baden‑Württemberg

Das Kompetenzzentrum Beruf & Familie der FamilienForschung Baden‑Württemberg informiert, berät und qualifiziert seit 2008 bei der familienbewussten und demografieorientierten Organisationsentwicklung und ist Ansprechpartner für alle Arbeitgeber im Land. Zugeschnitten auf die Situation im jeweiligen Betrieb – von ersten Ideen bis zur Umsetzung konkreter Maßnahmen. Das Kompetenzzentrum arbeitet im Auftrag des Ministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren Baden‑Württemberg und bietet Beratung und Prozessbegleitung, Qualifizierung für Führungs- und Fachkräfte, Verfahren zur Mitarbeiterbeteiligung, regionale und überregionale Vernetzung, Konferenzen, Tagungen sowie Öffentlichkeitsarbeit und das Internetportal www.kompetenzzentrum-bw.de.

FamilienForschung Baden-Württemberg (FaFo)

Die FaFo FamilienForschung Baden-Württemberg ist eine sozialwissenschaftliche Forschungseinrichtung im Statistischen Landesamt Baden‑Württemberg mit Arbeitsschwerpunkt Familienwissenschaft und wurde 1982 gegründet. Haupttätigkeitsfeld der FamilienForschung ist neben der empirischen und statistisch fundierten Analyse der Lebenssituation von Familien die Beratung von Entscheidungsträgern bei der Umsetzung empirischer Erkenntnisse in konkrete Maßnahmen zur nachhaltigen Gesellschaftsentwicklung.

Quelle: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg vom 25.07.2014