17. DJHT

Youth Wiki - Ein transnationaler Wissensaustausch zur Jugendpolitik in den Ländern Europas

Screenshot der europäischen YouthWiki-Seite zu Deutschland. Im Hintergrund eine Fachwerkstadt.

Auf dem 17. DJHT präsentierte IJAB – Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V. am 20.05.2021 in einer Projektpräsentation das „Youth Wiki“, eine grenzüberschreitend agierende Online-Enzyklopädie zur Jugendpolitik in den Ländern Europas. Unter dem Motto „Besseres Wissen für eine bessere Jugendpolitik“ hält das im Rahmen von Erasmus+ geförderte europaweite Projekt eine Fülle von Informationen zu den Jugendpolitiken in den 29 teilnehmenden Ländern bereit.

Das Youth Wiki-Team, Kathrin Klein-Zimmer und Kerstin Wondratschek, stellte diese umfangreiche Datenbank vor, ließ die Teilnehmer/-innen hinter die Kulissen blicken, zeigte die vielfältigen Recherchemöglichkeiten der Informationsplattform auf und hob die Ziele und Potentiale eines solchen transnationalen Wissensaustausch hervor.
Insgesamt deckt das Youth Wiki derzeit 10 Themenfelder ab und zeigt, wie diese in Politik und Praxis bearbeitet werden.

Es handelt sich um die Themenfelder:

  • Jugendpolitik im Allgemeinen,
  • Freiwilliges Engagement,
  • Beschäftigung,
  • Unternehmergeist,
  • Soziale Inklusion,
  • Partizipation,
  • Allgemeine und Berufliche Bildung,
  • Gesundheit und Wohlbefinden,
  • Kreativität und Kultur,
  • Jugend in der Welt und
  • Jugendarbeit.

In zahlreichen Unterthemen wird der jugendpolitische Aufbau eines jeden Landes sowie die Strukturen und Maßnahmen zur Unterstützung junger Menschen beschrieben, Dokumente sind abrufbar und Weiterleitungen zu den jeweiligen Projektseiten werden zur Verfügung gestellt.

Förderung der europäischen Zusammenarbeit im Bereich der Jugend

Somit kann das Youth Wiki die europäische Zusammenarbeit im Bereich der Jugend fördern und die politischen Entscheidungen durch die Bereitstellung von zusammenhängenden und vergleichbaren Daten und Hintergrundinformationen unterstützen. Die Referentinnen betonten, dass durch diesen spezifischen Einblick in die jugendpolitischen Strukturen, Maßnahmen und Projekte der insgesamt 29 Länder ein grenzüberschreitendes Voneinander-Lernen ermöglicht wird.

Inhalte stehen auf Englisch und Deutsch bereit

Die Inhalte des Youth Wiki stehen auf der Internetseite www.youthwiki.eu auf Englisch und auf www.youthwiki.de auf Deutsch zur Verfügung. Die Referentinnen stellten beide Seiten und ihre entsprechenden spezifischen Inhalte vor. Im Anschluss gab es für die Teilnehmer/-innen die Möglichkeit, sich selbst durch die Seiten zu klicken und anhand von spezifischen Rechercheaufträgen das Youth Wiki zu durchstöbern. Wie freiwilliges Engagement von unseren Nachbarländern unterstützt wird, wie hoch das Wahlalter in den teilnehmenden Ländern ist, ob nationale Jugendparlamente existieren oder gar spezifische Jugendgesetze vorliegen, die junge Menschen schützen und fördern, konnte in einer eigenen Recherche herausgefunden werden. So wurde z.B. ausgiebig zu den Akteuren der Jugendarbeit und ihrem jeweiligen rechtlichen Status in verschiedenen Ländern recherchiert und festgestellt, dass das Feld der in der Jugendarbeit tätigen Personen sehr divers und nur schwer zu fassen ist.

In der anschließenden Diskussion wurde es konkret: Gemeinsam erörterten die Anwesenden weitere Nutzungsmöglichkeiten und identifizierten weitere „Orte“, um das Youth Wiki noch sichtbarer zu machen. Außerdem wurde auf weitere Informationsquellen zur Verdichtung der bisherigen Inhalte hingewiesen.

Quelle: Kathrin Klein-Zimmer für IJAB – Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V. vom 10.06.2021

Mehr zum Thema

Info-Pool