Soziale Inklusion

Eines der wichtigsten Anliegen der EU-Jugendstrategie ist der Kampf gegen soziale Ausgrenzung und Armut, von der viele junge Menschen in Europa betroffen sind. Die Länder Europas haben sich der Unterstützung dieser jungen Leute verschrieben. Sie wollen gewährleisten, dass junge Menschen umfassend am wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Leben teilhaben können. Regierungen haben sich in verschiedener Form in ihrer Politikgestaltung dafür eingesetzt, Jugendarbeit und Jugendzentren zu unterstützen, Obdachlosigkeit, Wohnraumprobleme und finanzielle Einschränkungen zu bekämpfen, den Zugang zu qualitativ hochwertigen Angeboten zu fördern und die Entwicklung eines interkulturellen Bewusstseins und von Kompetenzen bei allen jungen Menschen auszubauen.

Das Youth Wiki bietet Informationen zu den Programmen und Maßnahmen jedes einzelnen Landes für eine bessere Teilhabe junger Menschen:

  • Herausforderungen für die soziale Inklusion Jugendlicher, Konzepte zum besseren Verständnis des nationalen Ansatzes zur Bekämpfung von Exklusion
  • Politikgestaltung im Bereich der sozialen Inklusion junger Menschen
  • bestehende Strategien zur Förderung der sozialen Inklusion
  • Programme für bestimmte Zielgruppen
  • Förderung sozialer Inklusion und europäischer Werte wie Toleranz, Freiheit und Anti-Diskriminierung
  • Dienstleistungen zur Förderung der sozialen Inklusion im Bereich Wohnraum, Gesundheit, Soziales, Finanzen
  • Förderung der Jugendarbeit als Maßnahme zur Förderung sozialer Inklusion
  • aktuelle politische Entwicklungen im Themenfeld

Mehr Informationen zum Thema Soziale Inklusion in Europa im Youth Wiki