zur Übersicht Speichern

Leinen los - Frischer Wind für die Jugendarbeit durch internationale Perspektiven

von: 26.09.2017 09:30 Uhr
bis: 26.09.2017 17:00 Uhr

Handlungsfeld:

  • Jugendsozialarbeit
  • Kinder- und Jugendarbeit

Veranstaltungsart: Fortbildung

Strukturebene: Sachsen

Kurzbeschreibung:

Leinen los – ins Uferlos. Seit der letzten Fachtagung der Internationalen Jugendarbeit (IJA) in Sachsen vor drei Jahren ist inzwischen aus dem Unterstützungsbedarf der freien und öffentlichen Träger das Projekt »Uferlos« entstanden. In Kooperation mit dem Landesjugendamt und allen interessierten Organisationen soll »Uferlos« die Zusammenarbeit aller Träger fördern und Jugendarbeiter_innen in die Lage versetzen, die Potentiale von internationalen Begegnungen auszuschöpfen.

Unter dem titelgebenden Motto wollen wir gemeinsam mit sächsischen Einrichtungen, Interessenvertreter_innen der Internationalen Jugendarbeit und politischen Ansprechpartner_innen die Weiterentwicklung der IJA und deren Potentiale für die Jugendarbeit ausloten.

Zentrale Themen der Fachtagung sind:

  • Internationale Jugendarbeit als wirksame Methode der Jugendarbeit
  • Von kommunal zu international und zurück: Internationale Jugendarbeit vor Ort stärken
  • IJA wirkt! - Öffentlichkeitsarbeit für die Anerkennung der IJA


Mit dieser Fachtagung wollen wir Hindernisse und Stolpersteine im Arbeitsfeld ausräumen und damit ein starkes Signal zur Anerkennung, Nutzung und Weiterentwicklung der Internationalen Jugendarbeit setzen. Das gesamte Programm gibt es auch als Download.

Ablauf:

9:30 Ankommen bei Kaffee und Tee

10:00 Einstieg und Begrüßung

10:30 – 11:15 Input I: Internationale Jugendarbeit als wirksame Methode der Jugendarbeit; Prof. Dr. Werner Lindner

Der Input diskutiert die Wirksamkeit der Internationalen Jugendarbeit in zwei Dimensionen, die wechselseitig miteinander verbunden sind: zum Einen im Hinblick auf die sozialpädagogischen Wirkungseffekte; und zum Anderen im Hinblick auf die (möglichen) positiven Einflusspotenziale auf das Arbeitsfeld der Kinder- und Jugendarbeit selbst. Diese sowie ihre Akteure werden dabei als maßgebliches Basisfeld für die Aktivitäten der Internationale Jugendarbeit identifiziert. Vor diesem Hintergrund sind insbesondere deren strukturelle, professionelle, strategische und politische Einflussfaktoren in Betracht zu ziehen und zu analysieren: welche positiven wie negativen Wirkungen sind von der Kinder- und Jugendarbeit aus auf das Segment der Internationalen Jugendarbeit auszumachen und umgekehrt? Als grundlegende Dimensionen einer möglichen weiteren positiven Entwicklung werden im Anschluss insbesondere die Dimensionen der „epistemischen“ und der „politischen“ Robustheit sowie einige andere fachwissenschaftliche und konzeptionelle Zugänge für das weitere konkrete Vorgehen vorgestellt.

11:15 – 12:00 Input II: Perspektiven von Praxis-Expert_innen, Deutsch-Polnisches Jugendwerk und Tandem - Koordinierungszentrums Deutsch-Tschechischer Jugendaustausch

Aus Sicht erfahrener Praktiker_innen des Deutsch-Polnischen und Deutsch-Tschechischen Austausches sollen nach dem ersten Input in einem diskursiven Vortrag die sächsischen Möglichkeiten und Entwicklungspotentiale angerissen werden, um diese dann im weiteren Verlauf der Tagung und in den Workshops zu verschiedenen Themen weiter zu diskutieren und auszuloten.

12:00 – 12:20 Kaffeepause

12:20 – 12:40 Projektspot Uferlos-Internetportal; Claudio Orlacchio und Anna Pöhl

Das Team von Uferlos wird durch sein Mitte des Jahres online gehendes Informations- und Vernetzungsportal leiten und zur Nutzung einladen.

12:40 – 13:00 Projektspot IJAB e.V.; Anne Sorge-Fahner und Anneke Schlummer

Die IJAB e.V. – Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland mit ihrer 50-jährigen Erfahrung in der Internationalen Arbeit wird ihre Betätigungsfelder vorstellen und zu ihren nach der Pause folgenden Workshops einladen.

13:00 – 14:00 Mittagspause

14:00 – 16:00 Workshopphase

WS I: Nichts los? Dann Leinen los! – Internationale Jugendarbeit als wirksame Methode der Jugendarbeit; Prof. Dr. Werner Lindner

Auf der Grundlage des Inputs können im Workshop mögliche Konsequenzen und Konkretisierungen diskutiert und geprüft werden.

Link zur Veranstaltung: http://agjf-sachsen.de/fachtagungen/leinen-los.html

Weitere Informationen zur Veranstaltung: Flyer Fachtagung Leinen Los

Veranstalter: Projekt Uferlos, AGJF Sachsen e.V.

Veranstaltungsort:
Villa Wollner, Am Steinberg 14
01326 Dresden
Deutschland

Kontakt zum Veranstalter:
Anna Pöhl und Claudio Orlacchio
Telefon: 0371 533 64 17
uferlos@DontReadMeagjf-sachsen.de

Adresse als Kontakt (.vcf-Datei) speichern

Schlagworte:
Internationale Jugendarbeit, Jugendarbeit, Projektarbeit, Methode, Sachsen

Lizenz:

Info-Pool