zur Übersicht Speichern

Gewalt im Namen der Ehre, Zwangsheirat, Verschleppung Auswirkung und Unterstützungsmöglichkeiten

von: 25.06.2019 10:00 Uhr
bis: 25.06.2019 17:00 Uhr

Handlungsfeld:

  • Förderung der Erziehung in der Familie
  • Kinder- und Jugendschutz
  • Jugendsozialarbeit
  • Kinder- und Jugendarbeit
  • Hilfen zur Erziehung

Veranstaltungsart: Fortbildung

Strukturebene: Bayern

Kurzbeschreibung:

Das Aufwachsen im Spannungsfeld zwischen Selbstverwirklichung und familiären Erwartungen – für einige Mädchen* und (junge) Frauen* ist dies mit bitteren Konsequenzen im Hinblick auf die Entfaltung der eigenen Persönlichkeit & Sicherheit verbunden. Der Workshop bietet Ihnen die Möglichkeit sich mit den brisanten Themen Gewalt im Namen der Ehre, Zwangsheirat und Verschleppung auseinanderzusetzten.

Inhalte:

  • Einblick in patriarchale Gesellschaften & ihre geschlechtsspezifischen Rollenbilder
  • Abgrenzung von „Zwangsheirat“ zu „arrangierter Ehe“
  • Motive & Hintergründe solcher Praktiken
  • Klärung der Strafbarkeit ➝ Kriterien zur Gefährdungseinschätzung
  • Unterstützungsmöglichkeiten & ihre Grenzen
  • Einblick in die Beratungsarbeit von Wüstenrose
  • Genügend Zeit für die Bearbeitung Ihrer Fälle

Leitung: Tanja Sachs, Dipl. Sozialpädagogin (FH), Einrichtungsleitung Wüstenrose;

Dajana Vujinovic, Sozialpädagogin M.A., Wüstenrose

Kosten: 85 €

Veranstalter: Kontakt- und Informationsstelle der IMMA e.V. in Kooperation mit Wüstenrose - Fachstelle Zwangsheirat / FGM der IMMA e.V.

Veranstaltungsort:
Humboldtstr. 18
81543 München
Deutschland

Kontakt zum Veranstalter:
Kristina Gottlöber
Telefon: 089309041521
kontakt.informationsstelle@DontReadMeimma.de

Schlagworte:
Häusliche Gewalt, Feminismus, Gewalt gegen Kinder, Zwangsverheiratung, Fortbildung, Gewalt gegen Frauen, Kinderschutz, Mädchen, Bayern

Info-Pool