zur Übersicht
>

Naturdetektive

Naturdetektive - unter dem Motto "Vom Schul- zum Bürger-Projekt" ist ein Multimediaprojekt des Bundesamtes für Naturschutz (BfN)

Strukturebene: Bund

Handlungsfeld:

  • Kinder- und Jugendarbeit

Kurzbeschreibung / Projektziele:

Naturdetektive ist ein Multimediaprojekt des Bundesamtes für Naturschutz (BfN). "Vom Schul- zum Bürger-Projekt" lautet das Motto und jeder kann mitmachen: ob Schüler, Schülergruppen, Schulklassen, Eltern mit ihren Kindern oder Großeltern mit ihren Enkeln, Naturschutzgruppen oder auch Einzelpersonen.

 

Die Naturdetektive sind entstanden, um das "Internationale Übereinkommen der Vereinten Nationen über die Biologische Vielfalt" in der Öffentlichkeit bekannt zu machen. Das Übereinkommen über die biologische Vielfalt (engl.: Convention on Biological Diversity CBD) wurde auf dem Umweltgipfel 1992 in Rio de Janeiro zusammen mit der Klima- und der Wüsten-Konvention erstmals der Weltgemeinde vorgestellt.

 

Das Projekt Naturdetektive ist ein Beitrag des Bundesumweltministeriums (BMU) und des Bundesamtes für Naturschutz (BfN) zum Artikel 13 des Übereinkommens der Vereinten Nationen über die Biologische Vielfalt. Die praktischen Erfahrungen, die das Bundesamt für Naturschutz mit den Naturdetektiven im Bereich der internetgestützten Umweltbildung macht, stehen auch der Globalen Initiative für Bildung und Öffentlichkeitsarbeit (CEPA) des Übereinkommens über die biologische Vielfalt zur Verfügung. Unser Projekt Naturdetektive schließt auch an die Konferenz der Vereinten Nationen über "Umwelt und Entwicklung" in Rio de Janeiro 1992 und damit an die AGENDA 21 mit ihrem Kapitel 36 zur "Öffentlichkeitsarbeit" an und steht in direkter Verbindung zur UN Dekade "Bildung für Nachhaltige Entwicklung".

 

Erfahrungsaustausch, Kommunikation, Interaktion, Selbermachen und Beobachten stehen im Vordergrund des Projektes. Als Austausch-Plattform bieten die Naturdetektive:

  • Eigene Naturdetektiv-Reporterseiten mit einer eigenen Internetadresse, in die Bilder und Texte aber auch Audio-Dateien eingefügt werden können.
  • 12 Themen mit Steckbrief, Auftrag, Aktionstipps und weiteren Informationen, die von ganz unterschiedlichen Autoren von verschiedenen Institutionen vorgestellt werden.
  • Foren: Hier können Fachleute online zum jeweiligen Thema befragt werden.
  • Eine interaktive Karte – europaweit - worin Beobachtungen online eingetragen werden.
  • Verschiedene Wettbewerbe, Aktionen und Lernspiele.
  • Ein Archiv mit allen Jahresstaffeln und Beiträgen der Naturdetektive ab 1998.

Die Naturdetektive sind entstanden, um das "Internationale Übereinkommen der Vereinten Nationen über die Biologische Vielfalt" in der Öffentlichkeit bekannt zu machen. Der Erfahrungsaustausch, die Kommunikation und Interaktion durch die Nutzung des Internets sollen einen Weg bieten, die Vielfalt unserer Natur begreifbarer zu machen.

Schlagworte:
Naturerleben, Ökologie, Umweltschutz, Kind, Jugendliche/-r, Wettbewerb, Kommunikation, Internet, Interaktion

Projektträger: Bundesamt für Naturschutz

Adresse:
Konstantinstr. 110
53179 Bonn
Telefon: 0228 8491-0
Telefax: 0228 8491-9999
E-Mail: bfn@DontReadMebfn.de

Adresse als Kontakt (.vcf-Datei) speichern

Internetadresse: http://www.bfn.de

Kooperationspartner:

2004 wurde das Projekt unter anderem durch die Deutsche Lufthansa AG, JustusJonas.de, Kosmos Verlag, www.naturerleben-magazin.de, BLV Verlag, Schulen ans Netz e.V., Senioren Online SOL und das Projekt "Neue Angebotsformen" unterstützt.

Info-Pool