zur Übersicht
>

„JUUS – Jugend für Sport und Umwelt“

Jugend für Umwelt und Sport, kurz JUUS, steht für das Kooperationsprojekt zwischen NAJU und dsj, welches Ende 2004 gestartet wurde.

Strukturebene: Bund

Handlungsfeld:

  • Kinder- und Jugendarbeit

Kurzbeschreibung / Projektziele:

Seit dem Frühjahr 2004 besteht eine enge Kooperation zwischen der Deutschen Sportjugend (dsj) und der Naturschutzjugend (NAJU). Durch verbandsübergreifende Arbeit soll Neuland betreten und eine Sensibilisierung von Jugendlichen aus beiden Organisationen erreicht werden. Das Zentrum der gemeinsamen Arbeit bildet das Kompetenznetzwerk Jugend, Sport und Umwelt, das seit Ende 2004 mit finanzieller Unterstützung der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) umgesetzt wird. Als Ergebnis eines Namenswettbewerbs steht die Kooperation unter dem Namen JUUS - Jugend für Umwelt und Sport.

 

Umwelt- und Sportaktivitäten erhalten durch die Kooperation der Jugendverbände neue Impulse. Berührungspunkte gibt es viele, denn jugendliche SportlerInnen und UmweltschützerInnen wollen häufig das Gleiche. SportlerInnen wünschen sich eine für ihren Sport geeignete, „schöne“ Umwelt und achten auf eine gesunde Ernährung. UmweltschützerInnen haben ein Interesse an einer intakten Natur und ökologisch produzierten Lebensmitteln. Alle gemeinsam möchten, dass Spaß, Freude und Bewegung auf keinen Fall zu kurz kommen.

Ziel ist in erster Linie die Jugendlichen für die jeweils andere Organisation und deren Themen zu sensibilisieren und gemeinsame Interessen aufzuzeigen. Darüber hinaus soll mit www.juus.de die Möglichkeit geschaffen werden sich über die angesprochenen Themen zu informieren und Erfahrungen auszutauschen.

 

Für die praktische Umweltbildungsarbeit im Sport hat JUUS, als Ergebnis intensiver Diskussionen, Kompetenzen und Bildungsziele entwickelt, die ein Grundverständnis von Bildung für nachhaltige Entwicklung vermitteln können:

 

Empathie, Engagement und Solidarität zeigen können => Kinder und Jugendliche erfahren, dass sie Teil der Umwelt sind

 

An der Nachhaltigkeit orientiert planen und agieren können => Kinder und Jugendliche lernen, dass Natursport und Verantwortung zusammen gehören

 

Auf individuelle wie kulturelle Leitbilder reflektieren können => Kinder und Jugendliche integrieren Bewegung in ihren Alltag

 

Sich und andere motivieren können => Kinder und Jugendliche erweitern eigenständig ihren Wissensstand, da Bewegung in der Natur neugierig auf weitere Entdeckungen macht

Schlagworte:
Nachhaltigkeit, Umwelterziehung, Umwelt, Sport, Bildung

Projektträger: Naturschutzjugend im Naturschutzbund Deutschland e.V.

Adresse:
Charitéstraße 3
Telefon: 030 284 984 1900
Telefax: 030 284 984 2900
E-Mail: NAJU@DontReadMeNAJU.de

Adresse als Kontakt (.vcf-Datei) speichern

Internetadresse: http://www.naju.de

Kooperationspartner:

Deutsche Sportjugend und Naturschutzjugend e.V. (NAJU)

Info-Pool