zur Übersicht
>

inklusive menschenrechte.

inklusive menschenrechte. will neue und erprobte Ansätze in Pädagogik und Menschenrechtsbildung in Kindergarten, Schule und Jugendarbeit in Nordostniedersachsen bekannt machen und entwickeln.

Strukturebene: Niedersachsen

Handlungsfeld:

  • Jugendsozialarbeit
  • Kinder- und Jugendarbeit

Kurzbeschreibung / Projektziele:

inklusive menschenrechte. will die Kompetenzen der teilnehmenden pädagogischen Fachkräfte entwickeln, eine inklusive Haltung gegenüber allen Kindern und Jugendlichen ihrer Einrichtungen einzunehmen und ihre Arbeit aus dieser Perspektive zu gestalten. Eine „Verbesonderung“ (labelling) unterschiedlicher „Benachteiligten-Zielgruppen“ wird dabei vermieden. Zentral ist die authentisch vermittelte Botschaft „Du gehörst dazu“, mit der das Projekt darauf zielt,

 

den Selbstwert und das Selbstbewusstsein aller Kinder zu fördern

die Entstehung negativer Selbstkonzepte durch als entwertend erlebte Sozialisationserfahrungen

einschließlich der möglichen Verfestigung als (sub)kulturelle Identität – zu verhindern (Pädagogik der Inklusion)

sowie den Menschenrechtsgedanken altersgemäß als geteilte Wertebasis und Grundlage sozialer Aushandlungsprozesse zu vermitteln (Menschenrechtspädagogik).

Während der insgesamt 15-tägigen Fortbildung entwickeln die TeilnehmerInnen vor diesem Hintergrund eigene Ansätze zur Kinder- und Menschenrechts-bezogenen Arbeit in ihren jeweiligen Einrichtungen (z.B. Projekte und Unterrichtseinheiten). Weitere Konzeptbestandteile sind begleitende Elternarbeit sowie die trägerübergreifende Zusammenarbeit in Lerngruppen.

 

Das Projekt ist in 3 Projektabschnitte gegliedert. Der Startschuss für das eigentliche Herzstück, die Fachkräftefortbildung (Projektabschnitt II), ist für August 2009 vorgesehen. Zuvor geht es um den Aufbau des Kooperationsnetzwerkes zuständiger Fachstellen und -dienste, die Ansprache der teilnehmenden Kitas und Schulen sowie weiterer Netzwerkpartner. In Projektabschnitt III werden die Erfahrungen gemeinsam und aus unterschiedlichen Perspektiven ausgewertet sowie die Projektverbreiterung in der Fläche vorbereitet.

 

Schlagworte:
Barrierefreiheit, Menschenrechte, Projekt, Fortbildung

Projektträger: Bildungsvereinigung ARBEIT und LEBEN Niedersachen Mitte gGmbH

Adresse:
Heiligengeiststr. 28
Telefon: 04131 40 11 17
Telefax: 04131 22 05 93
E-Mail: lueneburg@DontReadMeaul-nds.de

Adresse als Kontakt (.vcf-Datei) speichern

Internetadresse: www.arbeitundleben.de

Kooperationspartner:

Deutsches Institut für Menschenrechte

Anti-Bias-Werkstatt Berlin

Prof. Dr. Annedore Prengel, Universität Potsdam

DGB-Jugend Niedersachsen

Deutscher Gewerkschaftsbund

Info-Pool