zur Übersicht
>

Europa geht weiter 2018

Das Projekt unterstützt die Beteiligung junger Menschen und ihren Organisationen an der Umsetzung der EU-Jugendstrategie in Sachsen-Anhalt. Außerdem werden Impulse zur Weiterentwicklung der jugendpolitischen Maßnahmen des Landes Sachsen-Anhalt gesetzt.

Strukturebene: Sachsen-Anhalt

Handlungsfeld:

  • Jugendsozialarbeit
  • Kinder- und Jugendarbeit

Kurzbeschreibung / Projektziele:

IM Folgeprojekt Europa geht weiter, werden insgesamt 60 Jugendliche im Alter zwischen 14 und 18 Jahren vom 22. bis 24. April 2018 in Halle (Saale) zusammenkommen, um sich mit den Ergebnissen der Konsultation des Strukturierten Dialogs in Deutschland und den Empfehlungen der EU-Jugendkonferenz der bulgarischen EU-Ratspräsidentschaft zu beschäftigen, eigene Positionen zu entwickeln und mit politischen Entscheidungsträger/-innen zu diskutieren. In künstlerisch-kreativen Workshops werden die Ergebnisse des Jugendevents aufbereitet und unter anderem kurze Videoclips produziert, um mehr junge Menschen und Jugendorganisationen auf den Entwicklungsprozess der EU-Jugendstrategie ab 2019 aufmerksam zu machen. Im Anschluss an das Jugendevent werden die beteiligten Jugendgruppen ein gemeinsames Magazin pflegen, in dem Interviews mit Vertreter/-innen des Stadtrats und Vereinen aus ihrem Ort veröffentlicht werden.

Schlagworte:
Dialog, EU-Jugendstrategie, Europa, Partizipation, Projekt, Strukturierter Dialog, Medienbildung, Sachsen-Anhalt, Beteiligung

Projektträger: Landesvereinigung kulturelle Kinder- und Jugendbildung Sachsen-Anhalt e.V.

Adresse:
Brandenburger Str. 9
39104 Magdeburg
E-Mail: daniel.adler@DontReadMejugend-lsa.de

Adresse als Kontakt (.vcf-Datei) speichern

Internetadresse: www.europa-geht-weiter.de

Info-Pool