zur Übersicht
>

EMPOWERYOU - Kinder und Jugendliche in Fremdunterbringung stärken und (Re-)Viktimisierung verhindern


Unsere Mission ist es, Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die in Pflege- oder Adoptivfamilien oder in Jugendhilfeeinrichtungen aufwachsen, zu stärken. Insbesondere möchten wir sie dabei unterstützen, frühere belastende Erfahrungen zu bewältigen und nicht (erneut) Opfer von Mobbing, Gewalt oder Missbrauch zu werden.

Strukturebene: Bund

Handlungsfeld:

  • Hilfen zur Erziehung
  • Andere Aufgaben

Kurzbeschreibung / Projektziele:

Viele Kinder und Jugendliche in Fremdunterbringung haben in ihrer Biografie Erfahrungen mit Vernachlässigung, Gewalt oder anderen Formen von Missbrauch gemacht. Auch wenn ihnen durch die Fremdunterbringung in der Regel ein sicheres Umfeld geboten werden kann, können diese frühen Erfahrungen die psychische Gesundheit der Betroffenen beeinträchtigen und das Risiko für eine zukünftige (Re-)Viktimisierung erhöhen. Ziel des Verbundprojekts EMPOWERYOU ist es daher, Pflege- und Adoptivfamilien sowie die dort untergebrachten Kinder und Jugendlichen zu stärken. Insbesondere möchten wir sie bei der Bewältigung früherer traumatischer Erfahrungen unterstützen und dem potenziellen Risiko einer zukünftigen Viktimisierung entgegenwirken.

Dazu wollen wir im ersten Schritt herausfinden, was überhaupt dazu führt, dass Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene auch nach der Fremdunterbringung häufig erneut Opfer von Viktimisierung werden. Wir wollen auch untersuchen, welche Erfahrungen Betroffene konkret machen. Im Anschluss daran werden wir zwei Online-Programme entwickeln, die dabei helfen sollen, diese Erfahrungen in Zukunft zu vermeiden und die Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen zu stärken.

Die Besonderheit an unserem Projekt ist, dass von den Datenerhebungen in den ersten Studienabschnitten bis zu der Durchführung der Online-Programme alles online stattfindet. Die Teilnahme an unserem Forschungsprojekt ist also einfach, zeitlich flexibel und von überall möglich.

Um das Projektziel zu erreichen, arbeiten insgesamt fünf universitäre Einrichtungen zusammen: die Uniklinik RWTH Aachen, die Medical School Berlin, die Universität Bielefeld, die Universität Bremen und das Karlsruher Institut für Technologie. Die Arbeit an dem Projekt EMPOWERYOU ist in mehrere Teilprojekte aufgeteilt.

Für unsere verschiedenen Teilprojekte, suchen wir regelmäßig Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 8 und 21 Jahren sowie ggf. deren Eltern bzw. Betreuungspersonen, die Interesse haben, an unserem Forschungsprojekt teilzunehmen und uns bei unserer Arbeit zu unterstützen. Teilnehmen können Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die bei ihren biologischen Eltern, in Pflege- oder Adoptivfamilien oder in Jugendhilfeeinrichtungen leben.

Auf unserer Homepage finden Sie alle Informationen zur Teilnahme. Außerdem bietet die Homepage einen weiteren Überblick über das Projekt EMPOWERYOU, Neuigkeiten aus unserem Verbund und eine Zusammenstellung von Hilfsangeboten bei verschiedenen belastenden Situationen für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene.

www.uni-bielefeld.de/psychologie/abteilung/arbeitseinheiten/03/empoweryou/Projektübersicht

Bei Fragen zum Projekt oder zur Teilnahme können Sie sich gerne auch direkt per E-Mail oder Telefon an uns wenden:

E-Mail: empoweryou@uni-bielefeld.de
Telefon: 0521 – 106 4500

Schlagworte:
Vernachlässigung, Missbrauch, Gewalt, Opfer, Prävention, Pflegefamilie, Pflegeeltern, Pflegekind, Fremdunterbringung, Kinderschutz, Adoption, Care Leaver

Projektträger: Bundesministerium für Bildung und Forschung

Adresse:
E-Mail: empoweryou@DontReadMeuni-bielefeld.de

Adresse als Kontakt (.vcf-Datei) speichern

Kooperationspartner:

Uniklinik RWTH Aachen

Medical School Berlin

Universität Bielefeld

Universität Bremen

Karlsruher Institut für Technologie

 

Info-Pool