zur Übersicht
>

digitalize your participation - Schulentwicklung im digitalen Zeitalter

Das Projekt des Strukturierten Dialoges zielt darauf ab über digitale Medien Schüler/-innen und Schüler (SuS) an der Schulgestaltung zu beteiligen und dabei auch ihre Medienkompetenzentwicklung zu stärken.

Strukturebene: Berlin

Handlungsfeld:

  • Jugendsozialarbeit
  • Kinder- und Jugendarbeit

Kurzbeschreibung / Projektziele:

Benachteiligte junge Menschen werden über eine Qualifizierung zu Multiplikator(inn)en, die in einem mehrstufigen Beteiligungsverfahren mit vielen SuS Ideen zur Schulgestaltung entwickeln und erproben, sowie Forderungen an die Politik stellen. Mit dem Projekt „Digitalize your participation!“ gestalten Schüler/-innen in Berlin die Umsetzung eines neuen Rahmenlehrplans und Bildungspolitik mit.

Neben Demokratieförderung ist Medienbildung als Teil fächerübergreifender Kompetenzentwicklung ein Ziel des Projektes.

Es finden sechs Werkstatt-Konferenzen mit den Themen Europa-, Demokratie- und Medienbildung statt, deren Ergebnisse in Schulen umgesetzt und erprobt werden. Es nehmen auch Schulleitungen, Expert(inn)en, Politiker/-innen und Vertreter/-innen der Verwaltung teil.  Ziel ist es, konkrete Forderungen für Berliner Politiker/-innen zu formulieren und in Ausschüsse zu tragen sowie Forderungen für eine künftige EU-Jugendstrategie abzuleiten.

Schlagworte:
EU-Jugendstrategie, Europa, Medienkompetenz, Projekt, Schüler/-in, Strukturierter Dialog, Digitalisierung, Schulentwicklung, Benachteiligtenförderung

Projektträger: mehr als lernen e.V.

Adresse:
Auguststraße 71
Telefon: Kontakt Jenny Stiebitz 030 - 25 09 58 44
E-Mail: js@DontReadMemehralslernen.org

Adresse als Kontakt (.vcf-Datei) speichern

Internetadresse: https://www.mehralslernen.org/

Info-Pool