zur Übersicht
>

Deutscher Kinder- und Jugendhilfetag (DJHT)

Der Deutsche Kinder- und Jugendhilfetag ist die zentrale Veranstaltung der Kinder- und Jugendhilfe in Deutschland. Er hat Fortbildungscharakter und dient dem Fachaustausch.

Strukturebene: Bund

Handlungsfeld:

  • Kinder- und Jugendarbeit
  • Jugendsozialarbeit
  • Kinder- und Jugendschutz
  • Förderung der Erziehung in der Familie
  • Kindertagesbetreuung
  • Hilfen zur Erziehung
  • Andere Aufgaben

Kurzbeschreibung / Projektziele:

In der Regel werden Deutsche Kinder- und Jugendhilfetage alle vier Jahre durchgeführt. 

Mit dem Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag (DJHT) bietet die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ als Veranstalter ein bundesweites und zentrales Forum zum fachlichen Erfahrungsaustausch, zur jugendpolitischen Diskussion und zur Kommunikation. Träger der Jugendhilfe aus dem gesamten Bundesgebiet stellen auf der Fachmesse „Markt der Jugendhilfe“ und dem Fachkongress, den zentralen Veranstaltungselementen des DJHT, ein breites Spektrum von Angeboten und Leistungen zu aktuellen und zukunftsweisenden Themen der Kinder- und Jugendhilfe vor. Die Veranstaltungen des Kongresses werden ausgerichtet von der AGJ sowie deren Mitgliedsorganisationen. Der Deutsche Kinder- und Jugendhilfetag wendet sich an ehren- und hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aller Träger der Jugendhilfe und ihre Kooperationspartnerinnen und Kooperationspartner sowie die interessierte Öffentlichkeit.

Der Deutsche Kinder- und Jugendhilfetag

  • bietet Raum für Kontaktaufnahme, Erfahrungs- und Gedankenaustausch,
  • ermöglicht die Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Standpunkten in Theorie und Praxis der Kinder- und Jugendhilfe und hat somit Fortbildungscharakter,
  • gibt einen Einblick in die alltägliche Praxis,
  • stellt konzeptionelle Entwicklungen und innovative Modelle der Kinder- und Jugendhilfe vor,
  • informiert die Öffentlichkeit über Aufgaben, Angebote und Leistungen der Kinder- und Jugendhilfe,
  • zielt auf die gemeinsame Durchsetzung verbesserter gesellschaftlicher, Rahmenbedingungen für Kinder und Jugendliche (§ 1 Abs. 3 Nr. 4 KJHG)
  • sucht im Sinne von „Querschnittspolitik Jugend“ den Dialog mit den jugendpolitisch Verantwortlichen.

Deutsche Kinder- und Jugendhilfetage haben eine lange Tradition in der AGJ. Im Jahr 1964 veranstaltete die Arbeitsgemeinschaft für Jugendpflege und Jugendfürsorge – heute: Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe –  AGJ – den ersten DJHT.

Schlagworte:
Qualifizierung, Politik, Jugendpolitik, Kinderpolitik, Netzwerk, Kommunikation, Träger der freien Kinder- und Jugendhilfe, Zuständigkeit, Beratung, Nothilfe, Schulpflicht, Kindertagespflege, Kindertagesstätte, Rechtsanspruch, U3-Ausbau, Selbstorganisierte Förderung von Kindern, Hilfen zur Erziehung, Soziale Gruppenarbeit, Erziehungsbeistand, Sozialpädagogische Familienhilfe, Tagesgruppe, Heimerziehung, Intensive sozialpädagogische Einzelbetreuung, Eingliederungshilfe, Mitwirkung, Unterhalt, Hilfe für junge Volljährige, Inobhutnahme, Kinderschutz, Vollzeitpflege, Betriebserlaubnis, Örtliche Prüfung, Meldepflicht, Betreute Wohnform, Vormundschaftsgericht

Projektträger: Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ

Adresse:
Mühlendamm 3
10178 Berlin
Telefon: 030 40040-200
Telefax: 030 40040-232
E-Mail: agj@DontReadMeagj.de

Adresse als Kontakt (.vcf-Datei) speichern

Internetadresse: http://www.djht.de/

Info-Pool