zur Übersicht
>

BIKnetz - Präventionsnetz gegen Rechtsextremismus

BIKnetz ist ein bundesweites Informations- und Kompetenznetz zur Unterstützung der präventiv-pädagogischen Arbeit gegen Rechtsextremismus. Das Programm endete am 01. Oktober 2015.

Strukturebene: Bund

Handlungsfeld:

  • Jugendsozialarbeit
  • Kinder- und Jugendarbeit
  • Hilfen zur Erziehung

Kurzbeschreibung / Projektziele:

Das BIKnetz - Präventionsnetz gegen Rechtsextremismus will die präventiv-pädagogische Arbeit gegen Rechtsextremismus unterstützen und pädagogischen Fachkräften durch die (Weiter-)Entwicklung von Fachstandards mehr Handlungssicherheit im Umgang mit rechtsextremistisch gefährdeten bzw. orientierten Jugendlichen geben.

Das Angebot richtet sich vorwiegend an pädagogische Fachkräfte aus Jugendhilfe, Sozialer Arbeit und Schule sowie an Politik/ Verwaltung und (Fach-)Öffentlichkeit. Auf der Website stehen zahlreiche Informationen zur Verfügung: Eine Wissensdatenbank stellt ergebnisorientiert Informationen über Projekte, Konzepte, Ansätze, Methoden und Materialien der Präventionsarbeit gegen Rechtsextremismus zur Verfügung. In Themendossiers berichten Expertinnen und Experten über Erscheinungsformen des Rechtsextremismus und den präventiv-pädagogischen Umgang damit. Beispielhafte Projekte der präventiv-pädagogischen Arbeit werden in kurzen Videos, Texten und Interviews vorgestellt und ein Kalender informiert über Veranstaltungen von Akteuren aus dem Themenfeld. Darüber hinaus wird eine Toolbox mit praxisnahen Handreichungen für die aktive pädagogische Auseinandersetzung mit rechtsextremistisch gefährdeten bzw. orientierten Jugendlichen bereitgestellt. Ein Rahmencurriculum für die Fort- und Weiterbildung von pädagogischen Fachkräften wird gegenwärtig konzipiert und durch einen Trägerverbund ab dem 2. Halbjahr 2013 regional umgesetzt.

Um das Engagement im Bereich der Prävention von Rechtsextremismus zu stärken sowie den Fach- und Erfahrungsaustausch zu unterstützen, stellt BIKnetz beteiligungsorientierte Kommunikationsräume zur Verfügung. In der Wissensdatenbank können z. B. vorgestellte Beiträge kommentiert und/oder bewertet werden. So können bestehende Ansätze weiterentwickelt und/ oder reflektiert werden. Auch können neue Materialien zur Aufnahme in die Datenbank vorgeschlagen werden. Die Kommunikationsplattform lädt zum bundesweiten Fach- und Erfahrungsaustausch ein. Pädagogische Fachkräfte können sich anmelden und mit anderen Akteuren in moderierten Foren diskutieren, sich vernetzen.

Die Internetseite BIKnetz.de wurde zum Programmende am 01. Oktober 2015 abgeschaltet.

Weitere Informationen zum Thema gibt es auf den Seiten www.demokratie-leben.de.

Schlagworte:
Antidiskriminierung, Antirassismus, Antisemitismus, Fortbildung, Jugendarbeit, Jugendhilfe und Schule, Jugendliche/-r, Offene Kinder- und Jugendarbeit, Pädagoge/Pädagogin, Pädagogik, Partizipation, Prävention, Rassismus, Rechtsextremismus, Skinhead, Soziale Arbeit, Szene, Toleranz, Unterricht, Vernetzung, Web-Forum, Web-Portal, Wissen

Projektträger: gsub-Projektegesellschaft mbH

Adresse:
Kronenstraße 6
BIKnetz - Präventionsnetz gegen Rechtsextremismus c/o gsub-Projektegesellschaft mbH
Telefon: 0180/24 56 389
Telefax: 030/28 409 130

Adresse als Kontakt (.vcf-Datei) speichern

Internetadresse: http://www.demokratie-leben.de

Lizenz:
INT 3.0 – Namensnennung – nicht kommerziell – keine Bearbeitung CC BY-NC-ND 3.0

Info-Pool