Kinder- und Jugendpolitik / Kinder- und Jugendarbeit

Goldene Göre: Preis für Kinder- und Jugendbeteiligung geht in die Endphase

Pokal liegt auf Holztisch
Bild: © Ruslan Gilmanshin - Fotolia.com

Mit der Goldenen Göre werden Projekte ausgezeichnet, bei denen Kinder und Jugendliche beispielhaft an der Gestaltung ihrer Lebenswelt mitwirken. Sechs Kinder- und Jugendprojekte aus ganz Deutschland dürfen sich nun große Hoffnung auf die Goldene Göre machen. Eine Jury hat Projekte aus Bielefeld, Bonn, Glinde, Jena, Künzelsau und Wildenfels für die Endrunde nominiert.

Die Goldene Göre ist mit insgesamt 12.000 Euro dotiert und der renommierteste Preis für Kinder- und Jugendbeteiligung in Deutschland.

Der Preis wird am 18. Juni 2017 im Europa-Park in Rust verliehen. Dazu werden die nominierten Projekte in den nächsten Wochen mit einem Kurzfilm porträtiert und zur Preisverleihung mit beteiligten Kindern und Jugendlichen in den Europa-Park eingeladen.

"Es freut uns ganz besonders, dass sich im Jubiläumsjahr der UN-Kinderrechtskonvention so viele tolle Projekte beworben haben. Da ist uns die Nominierungsentscheidung wirklich schwer gefallen. Mit der Goldenen Göre setzt sich das Deutsche Kinderhilfswerk für eine stärkere Beteiligung von Kindern und Jugendlichen an allen sie betreffenden Fragen und Belangen ein. Oberstes Ziel ist es, die Kinder und Jugendlichen im Rahmen der Preisverleihung für ihr Engagement zu würdigen und ihre Projekte der Öffentlichkeit vorzustellen. Die Ehrung soll das Können von Kindern und Jugendlichen aufzeigen, sie für ihre Leistung auszeichnen und ihnen die Öffentlichkeit geben, die sie für ihr Engagement verdienen", betont Holger Hofmann, Bundesgeschäftsführer des Deutschen Kinderhilfswerkes.

Miriam Mack, Botschafterin des Deutschen Kinderhilfswerkes, freut sich, mit dem "Europa-Park JUNIOR CLUB Award" einen zusätzlichen Preis für außerordentliches Engagement verleihen zu können. Seit letztem Jahr können die Besucher der Europa-Park JUNIOR CLUB Seite www.ep-juniorclub.de für eines der nominierten Projekte abstimmen, die dann den "Europa-Park JUNIOR CLUB Award" in Höhe von 1000 Euro erhalten. "Damit zeichnen wir Kinder und Jugendliche für ihr vorbildliches Engagement aus. Sie setzen sich für ihre Mitmenschen und die Umwelt ein und können damit viel bewegen“, so Miriam Mack.

Bei der Verleihung der Goldenen Göre wird kein Projekt leer ausgehen: Die Gewinner des 1. Platzes erhalten ein Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro, der 2. Platz ist mit 3.000 Euro, der 3. Platz mit 1.500 Euro, die Plätze 4 bis 6 mit jeweils 500 Euro dotiert. Die Preisträger werden durch den Kinder- und Jugendbeirat des Deutschen Kinderhilfswerkes als Kinderjury ermittelt. Zusätzlich wird Miriam Mack, Botschafterin des Deutschen Kinderhilfswerkes, den mit 1.000 Euro dotierten "Europa-Park JUNIOR CLUB Award" vergeben.

Quelle: Deutsches Kinderhilfswerk e.V.

Info-Pool