Achtung Icon

Relaunch - Am 19. Mai ist es soweit:

Unter der bekannten Adresse finden Sie unser Angebot als „Portal der Kinder- und Jugendhilfe“ – mit vollständig neuem Look.
Daher erfolgt ab dem 29. April ein Redaktionsstopp. Ab diesem Zeitpunkt können Sie von extern keine Inhalte mehr einpflegen.
Ab dem 19. Mai können Sie alle Angebote wieder wie gewohnt nutzen.

Familienpolitik

Familienbund der Katholiken kritisiert Stopp des Elterngeld-Ausbaus

Der Familienbund der Katholiken hat den Stopp beim Ausbau des Elterngeldes durch das Bundesfamilienministerium kritisiert.

„Die Partnermonate sind ein Erfolgsmodell. Es ist unsinnig, gerade dieses wichtige familienpolitische Instrument nicht weiter zu entwickeln. Immer mehr Väter wollen nach der Geburt ihrer Kinder Betreuungsaufgaben übernehmen. Dieses Engagement muss durch zusätzliche Partnermonate nachhaltig unterstützt werden“, sagte Elisabeth Bußmann, die Präsidentin des Familienbundes.

Familien seien durch die jüngsten Sparmaßnahmen gerade beim Elterngeld schon mehr als genug zur Kasse gebeten worden. „Die im Koalitionsvertrag zugesagte Ausweitung der Partnermonate von zwei auf vier darf nicht auch noch der familienpolitischen Kürzungspolitik zum Opfer fallen“, so Bußmann weiter. Das Elterngeld müsse erweitert und flexibel gestaltet werden, damit es den unterschiedlichen Lebensentwürfen der Familien gerecht werden kann. Neben dem Ausbau der Partnermonate sei dafür die Einführung eines Teilelterngeldes längst überfällig.

Quelle: Familienbund der Katholiken