Achtung Icon

Relaunch - Am 19. Mai ist es soweit:

Unter der bekannten Adresse finden Sie unser Angebot als „Portal der Kinder- und Jugendhilfe“ – mit vollständig neuem Look.
Daher erfolgt ab dem 29. April ein Redaktionsstopp. Ab diesem Zeitpunkt können Sie von extern keine Inhalte mehr einpflegen.
Ab dem 19. Mai können Sie alle Angebote wieder wie gewohnt nutzen.

Familienpolitik

Bayern: Digitalisierung und Flexibilisierung in der Arbeitswelt für bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf nutzen

Frau blickt auf eine Glaswand an der bunte Post-its kleben
Bild: © WavebreakmediaMicro - Fotolia.com

Die Digitalisierung wird zu weitreichenden Änderungen in der Arbeitswelt führen. Bayerns Arbeitsstaatssekretär Johannes Hintersberger sieht hier vor allem für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf große Chancen. Die Flexibilisierung der Arbeitswelt ist das diesjährige Thema des Familienpakts Bayern.

Er betonte am 20. Februar bei der Jahresauftaktveranstaltung des Familienpakts Bayern: "Die Digitalisierung macht Arbeitsabläufe flexibler. Arbeitsort und Arbeitszeit können freier und individueller gestaltet werden. Das eröffnet gerade berufstätigen Eltern mehr Möglichkeiten, um Familie und Beruf besser miteinander in Einklang zu bringen. Damit dies erfolgreich gelingt, braucht es Vertrauen auf beiden Seiten – von Arbeitgebern und Beschäftigten."

Die Flexibilisierung der Arbeitswelt ist das diesjährige Thema des Familienpakts Bayern, einer Initiative der Bayerischen Staatsregierung und der bayerischen Wirtschaft. Ziel ist es, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu verbessern.

"Der Weg zu einer generationenübergreifenden familienfreundlichen Lebens- und Arbeitswelt ist eine Daueraufgabe. Familienfreundliche Arbeitskultur ist inzwischen nicht nur die Basis für Motivation und Bindung an ein Unternehmen. Im Gegenteil: Es ist vielfach ein Ausschlusskriterium bei der Wahl des Arbeitsplatzes, wenn sich Privates und Karriereplanung nicht vereinbaren lassen. Gerade im Hinblick auf den künftigen Fachkräftebedarf haben daher familienorientierte Unternehmen die Nase vorn. Die zunehmende Digitalisierung und der technische Fortschritt helfen dabei, wenn sie für alle Beteiligten optimal eingesetzt werden", so der Staatssekretär abschließend.

Die Servicestelle 'Familienpakt Bayern' ist zentrale Anlaufstelle. Sie informiert beispielsweise über praktische Handlungsschritte und Umsetzung familienfreundlicher Maßnahmen im Arbeitsalltag. Nähere Informationen unter: www.familienpakt-bayern.de.

Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration vom 20.02.2017

Info-Pool