zur Übersicht

Umgang mit psychischen Erkrankungen und Krisen von jungen Menschen in internationalen Freiwilligendiensten

Handlungsfeld:

  • Kinder- und Jugendarbeit

Materialienkategorie: Broschüre

Medientyp: Print, Internet

Strukturebene: Weltweit

Kurzbeschreibung:

In der Durchführung internationaler Freiwilligendienste nimmt die persönliche und pädagogische Begleitung der Freiwilligen einen breiten Raum ein. Trägerorganisationen in Deutschland und im Ausland übernehmen hier eine wichtige Rolle als Impulsgeber für Lernprozesse – insbesondere bei der Betreuung und Bewältigung von Alltagsproblemen. Aber auch bei der Begleitung schwieriger Erfahrungen bis hin zu schweren persönlichen Krisen der Freiwilligen tragen die Mitarbeiter/-innen eine große Verantwortung. Die Publikation des Arbeitskreis "Lernen und Helfen in Übersee e. V." entstand im Kontext der Qualifizierung von Begleiter(inne)n in Deutschland für die Entsendung von Freiwilligen ins Ausland.

Sie gibt in Kapitel 1 Tipps zur Vorbereitung von Auslandseinsätzen (unter anderem Aspekte für die Notfallplanung sowie Themen der Problem- und Krisenbewältigung für die Vorbereitungsseminare der Freiwilligen). Die Kapitel 2 – 8 behandeln denkbare Problemfelder von Krisen bis zu akuten Notfällen. In Kapitel 9 werden Methoden der Gesprächsführung vorgestellt.

Die Handreichung richtet sich an pädagogische Mitarbeiter/-innen und Koordinator(inn)en im Bereich der Internationalen Freiwilligendienste.

Schlagworte:
Freiwilligendienst, Internationale Arbeit, Psychologie, Trauma, Entwicklungspolitischer Freiwilligendienst, Gesundheit, Internationale Jugendarbeit, Sexualisierte Gewalt, Traumapädagogik, Methode

Herausgabedatum: 2017

Sprache: deutsch

Link zum Material:
http://www.entwicklungsdienst.de/fileadmin/Redaktion/LHUE-Info/2017/AKLHU___KRISEN_Broschu__re.pdf - Link zum direkten Download der Publikation (PDF, 1,93 MB)

Autor/-in bzw. Herausgeber/-in der Materialien:
Arbeitskreis Lernen und Helfen in Übersee e.V.

Kontakt:
Arbeitskreis Lernen und Helfen in Übersee e.V.
aklhue@DontReadMeentwicklungsdienst.de

Info-Pool