zur Übersicht

Raucht mein Kind?

Handlungsfeld:

  • Kinder- und Jugendarbeit

Medientyp: Print

Strukturebene: Bund

Kurzbeschreibung:

Der Einstieg in das Rauchen ist eines der größten gesundheitlichen Risiken junger Menschen. Eltern ist es meist nicht gleichgültig, ob ihre Töchter und Söhne mit dem Rauchen beginnen oder Nichtraucher bleiben. Die Mehrzahl kennt die schädlichen Folgen des Rauchens und wünscht sich deshalb, dass ihr Kind erst gar nicht damit beginnt. Viele Eltern sind besorgt und fragen sich, ob ihr Kind vielleicht heimlich raucht. Gerne möchten sie mit ihrem Kind über diese Fragen reden, wissen aber oft nicht wie. Deshalb hat die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) hierzu einen neuen Ratgeber für Eltern entwickelt.

Die neue Broschüre mit dem Titel „Raucht mein Kind?“ unterstützt Eltern, mit ihrem Kind konstruktiv über das Thema Rauchen zu sprechen und zeigt ihnen Wege für das Gespräch auf. Der Ratgeber berücksichtigt die verschiedenen Alterstufen der Heranwachsenden, denn je nach Alter müssen Eltern unterschiedlich auf die Fragen und Antworten Jugendlicher reagieren. Die wenigsten jungen Menschen fangen noch nach dem 16. oder 17. Lebensjahr mit dem Rauchen an. Für diejenigen, die bis dahin nicht rauchen, stehen die Chancen gut, dass sie auch weiterhin Nichtraucher bleiben.

Zusammen mit der Broschüre „Raucht mein Kind?“ ist auch die neu gestaltete Internetseite der BZgA zur Förderung des Nichtrauchens für Jugendliche online gegangen. Unter www.rauch-frei.info finden Jugendliche - aber auch ihre Eltern - eine Fülle an Informationen über die Wirkungen, Risiken und gesundheitlichen Folgeschäden des Rauchens. Die Seite unterstützt die Heranwachsenden dabei, ihr Rauchverhalten richtig einzuschätzen und mit dem Rauchen aufzuhören. Neben einem interaktiven Online-Ausstiegsprogramm können die jugendlichen Besucher in der ‚rauchfrei’-Community ihre Erfahrungen zum Thema Rauchen und Nichtrauchen austauschen.

Eltern, die weitere Fragen zum eigenen Tabakkonsum oder dem ihrer Kinder haben, erhalten Informationen beim Beratungstelefon der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung. Unter der Telefonnummer 01805 31 31 31 (12 Cent/Minute) - können sie sich an geschulte Beratungskräfte wenden. Das Beratungsteam steht von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 10.00 bis 22.00 Uhr und von Freitag bis Sonntag zwischen 10.00 und 18.00 Uhr zur Verfügung.

„Raucht mein Kind?“ - Ein Ratgeber für Eltern kann kostenlos unter unten stehender Adresse bestellt werden.

 

Schlagworte:
Gesundheit, Gesundheitserziehung, Gesundheitsförderung, Rauchen

Herausgabedatum: 2006

Sprache: Deutsch

Link zum Material:
www.bzga.de
http://www.bzga.de/botmed_31604000.html

Autor/-in bzw. Herausgeber/-in der Materialien:
BZGA, Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung