zur Übersicht

kulturszene14: Jahresbericht des Fonds Soziokultur 2011

Cover der Publikation, (c) Fonds Soziokultur e. V.

Handlungsfeld:

  • Kinder- und Jugendarbeit
  • Jugendsozialarbeit

Materialienkategorie: Bericht / Dokumentation

Medientyp: Print

Strukturebene: Bund

Kurzbeschreibung:

Junge Flüchtlinge entdecken die Theaterwelt und entwickeln unter professioneller Anleitung „Hajusom in Bollyland“, ein Musik- und Tanztheaterstück über Migration und Heimat, das anschließend durch die Republik tourt (Hamburg), Schüler begeben sich auf die „Zeitreise Altenkirchen“ und gestalten ihre Heimatstadt als erlebbare Ausstellung zu Zerstörung und Wiederaufbau im Zeichen des besiegten Nationalsozialismus, „King Kongs Töchter“, ein Mehrgenerationsprojekt über soziale Ausgrenzung, persiflieren den gesellschaftlichen Stellenwert des Alters in einem Bühnenstück (Berlin) und die „Roten Reporter“ gestalten eine Musikrevue zur Weimarer Republik in Bremen – Vielfalt und Qualität der Projekte in der neuen »Kulturszene« sind beeindruckend.

Diese Ausgabe der Fonds-Zeitschrift enthält 20 ausgesuchte Projektbeispiele aus dem Förderjahr 2011 sowie eine statistische Auswertung der Antragsentwicklung und Förderpraxis für den Zeitraum zwischen 2006 und 2011. Dadurch soll nicht nur ein Eindruck von der Breite und dem Engagement der soziokulturellen Szene vermittelt werden. Diese Dokumentation trägt auch dem kulturpolitischen Anspruch des Fonds Soziokultur Rechnung, Förderentscheidungen transparent und nachvollziehbar zu machen.

Ein „Wettbewerb um die besten Projektideen“ – unter diesem Motto fördert der Fonds Soziokultur modellhafte Kulturprojekte in Deutschland. Seit seiner Gründung im Jahr 1987 durch bundesweite Verbände aus der Soziokultur, der freien Kulturarbeit und der kulturellen Bildung unterstützt er solche Vorhaben und Initiativen, die abseits der gesicherten Pfade im Kulturbetrieb etwas Neues, Ungewohntes und Überraschendes entwickeln wollen.

Die Publikation »Kulturszene« Nr. 14 kann gegen eine Schutzgebühr in Höhe von 2,20 Euro (in Briefmarken) über die Geschäftsstelle des Fonds bezogen werden.

 

Schlagworte:
Jugendkulturarbeit, Projekt, Soziokultur, Ausgrenzung, Dokumentation, Interkulturelle Arbeit, Kulturarbeit, Migration, Projektarbeit, Theater, Wettbewerb

Herausgabedatum: 2012

Sprache: Deutsch

Link zum Material:
http://www.fonds-soziokultur.de/html/sozioset.html

Autor/-in bzw. Herausgeber/-in der Materialien:
Fonds Soziokultur e.V.,

Kontakt:
Fonds Soziokultur e.V., Tel.: 0228 971447-90, Fax: 0228 971447-99
info@DontReadMefonds-soziokultur.de

Info-Pool