zur Übersicht

Körperliche Fremdheit: Zum Problem der interkulturellen Begegnung im Sport

Materialienkategorie: Monographie / Buch

Medientyp: Print

Strukturebene: Bund

Kurzbeschreibung:

Sport gilt als ein ausgezeichnetes Mittel der interkulturellen Verständigung. Doch oft ist die Sportpraxis gekennzeichnet durch Mißverständnisse, Konflikte, sogar durch Gewaltausbrüche. Interkulturelle Begegnungen im Sport können Fremdheitserfahrungen hervorrufen. Hier zeigt sich, daß sie neben der kognitiven und affektiven eine starke körperliche Dimension haben. Körperliche Fremdheit kann für die Individuen auch in nicht-sportlichen Kontexten zu einem schwer zu bewältigenden Problem werden. Es ist aber gerade der Körper-Aspekt von Fremdheit und Ethnizität, den die Sozialforschung so gut wie nie in den Blick genommen hat.

Geschrieben im Schnittpunkt von Sportforschung, Körpertheorie und Migrationssoziologie, wendet sich dieses Buch an Soziologen, Pädagogen sowie an die am Sport interessierte Fachöffentlichkeit, insgesamt an all diejenigen, die in der Praxis, in Forschung und Lehre mit Themen wie Migration, Ethnizität, Fremdheit zu tun haben. Auf der Grundlage der Gesellschaftstheorie Pierre Bourdieus entwickelt der Verfasser den Ansatz einer praxeologischen Sport- und Migrationsforschung.

 

ISBN: 3-88345-419-2, Academia Verlag, Sankt Augustin, 226 S., 13,50 Euro. (Sport · Spiele · Kämpfe Bd. 2)

Schlagworte:
Sport, Interkulturelle Kompetenz, Konflikt, Körperlichkeit, Migration, Ethnizität

Herausgabedatum: 1994

Sprache: Deutsch

Link zum Material:
http://www.academia-verlag.de/titel/68419.htm
http://www.academia-verlag.de

Autor/-in bzw. Herausgeber/-in der Materialien:
B. Bröskamp

Kontakt:
[email protected]

Info-Pool