zur Übersicht

JIM-Studie 2017: Jugend, Information, (Multi-) Media

Cover der Publikation mit Titel JIM-Studie 2017 - Jugend, Information, (Multi-) Media
Bild: Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest (LFK, LMK) Cover der Publikation, (c) Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest (LFK, LMK)

Handlungsfeld:

  • Kinder- und Jugendarbeit

Materialienkategorie: Studie

Medientyp: Internet, Print

Strukturebene: Bund

Kurzbeschreibung:

Im Rahmen der JIM-Studie 2017 (Jugend, Information, (Multi-) Media) des Medienpädagogischen Forschungsverbundes Südwest, wurden 1.200 junge Menschen (12- bis 19-Jährige) in Deutschland neben der generellen Mediennutzung auch zu ihrem Medienumgang im Hinblick auf Hausaufgaben, Lernen und Schule befragt. Die digitale Hausaufgabenzeit steigt mit zunehmendem Alter der Jugendlichen von einer guten halben Stunde bei den 12- bis 13-Jährigen auf eine gute Stunde bei den volljährigen Schülern an. Im Schulalltag sind indes nur das Whiteboard und der Computer angekommen, Smartphones, Laptops oder Tablet spielen noch immer keine große Rolle.

Schlagworte:
Computer, Medien, Medienkompetenz, Schule, Smartphone, Digitalisierung

Herausgabedatum: 2017

Sprache: deutsch

Link zum Material:
http://www.mpfs.de/fileadmin/files/Studien/JIM/2017/JIM_2017.pdf - JIM-Studie 2017 (PDF, 2,5 MB)
http://www.mpfs.de - Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest (mpfs)

Autor/-in bzw. Herausgeber/-in der Materialien:
Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest

Kontakt:
Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest (mpfs)
info@DontReadMempfs.de

Info-Pool