zur Übersicht

Für Menschen, die stottern - Tipps zur Therapeutensuche

Cover der Publikation (c) Deutschen Bundesverband für Logopädie

Materialienkategorie: Broschüre

Medientyp: Internet, Print

Strukturebene: Bund

Kurzbeschreibung:

Stottern entsteht fast ausschließlich im Kindesalter, lässt sich aber auch im fortgeschrittenen Alter gut behandeln. "Stottern ist kein unabänderliches Schicksal, Sie müssen Ihr Leben nicht von Stottern beherrschen lassen", ermutigt Dr. Martin Sommer als Vorsitzender der Bundesvereinigung Stotterer-Selbsthilfe e.V. alle erwachsenen Betroffenen. Stotternde jeden Alters könnten lernen, ihren Redefluss nachhaltig und deutlich zu verbessern. Doch woran können Betroffene erkennen, welcher Therapeut geeignet für sie ist? Nach welchen Aspekten können sie eine gute Auswahl treffen? Gemeinsam haben Betroffene und Stottertherapeuten diese Kriterien entwickelt und in der Broschüre "Für Menschen, die stottern - Tipps zur Therapeutensuche" in verständlicher Form zusammengefasst.

Schlagworte:
Gesundheit, Logopädie, Sprachentwicklung, Stottern

Herausgabedatum: 2012

Sprache: Deutsch

Link zum Material:
http://www.bvss.de/index.php?option=com_content&view=article&id=255&Itemid=118 - Link zu weiteren Informationen sowie zur Bestellmöglichkeit der Publikation

Autor/-in bzw. Herausgeber/-in der Materialien:
Deutscher Bundesverband für Logopädie e.V.

Kontakt:
Bundesvereinigung Stotterer-Selbsthilfe
Zülpicher Straße 58
50674 Köln
Telefon 0221 / 139 1106
www.bvss.de

Deutscher Bundesverband für Logopädie e.V.
Augustinusstraße 11a
50226 Frechen
Telefon 02234 / 37 95 30
[email protected]
http://www.dbl-ev.de
info@DontReadMebvss.de