zur Übersicht

Die Rolle des Pädagogen in der non-formalen Bildung

Cover: Titelei und Collage mit Kindern und Pädagoginnen, mit Spielzeug, Sportgerät und im Garten

Handlungsfeld:

  • Kindertagesbetreuung
  • Kinder- und Jugendarbeit

Materialienkategorie: Nachschlagewerk

Medientyp: E-Book

Strukturebene: Europäische Union

Kurzbeschreibung:

Das Handbuch hebt die Bedeutung des Bildungsbegriffes hervor, indem z. B. die Begriffe „Selbstbildung“ und „Ko-Konstruktion“ des nationalen luxemburgischen Rahmenplans erklärt werden. Im Zentrum der Überlegungen steht anders als im vorangegangenen Handbuch der Erwachsene. Was bedeutet diese Auffassung von Bildung für die Rolle des Pädagogen bzw. der Pädagogin? Auf was muss besonders geachtet werden, wenn wir Bildung als etwas begreifen, was das Kind selbst steuert und was nur im Austausch mit anderen stattfinden kann? Wie kann der Pädagoge bzw. die Pädagogin das Lernen fördern?

Bildung ist ein Weg, kein Ergebnis. Dies erfordert vom Pädagogen bzw. von der Pädagogin eine Haltung, welche die Kinder wertschätzt, ihre Bedürfnisse wahrnimmt und unterstützt. Die Ausführungen im vorliegenden Heft versuchen diese Aufgaben näher zu beleuchten und mit konkreten Praxisbeispielen zu illustrieren.

Schlagworte:
Non-formales Lernen, Selbstbildung, Pädagoge/Pädagogin, Tagespflegeperson, Sozialpädagoge/Sozialpädagogin, Erzieher/-in

Herausgabedatum: 2019

Sprache: Deutsch

Link zum Material:
https://www.snj.public.lu/wp-content/uploads/2019/04/SNJRolle-des-Pa%CC%88dagogen-2.pdf - [pdf 1,7 MB]

Autor/-in bzw. Herausgeber/-in der Materialien:
Service National de la Jeunesse

Kontakt:
Service National de la Jeunesse
138, boulevard de la Petrusse
L-2330 Luxembourg
Tel.: +352 247-86465
Fax: +352 46 41 86
[email protected]

Info-Pool